Regenbogen-Flagge am Roten Rathaus

Am Roten Rathaus in Berlin wurde heute um 11:30 Uhr die Regenbogen-Flagge gehisst. Aktueller Anlass des Hissens der Regenbogen-Flagge ist der Beginn der ‚Pride Week‚ sowie der ‚Respect Gaymes‚, die den Auftakt dieser Woche bilden.

Die Flaggen vor dem Roten Rathaus wurden gehisst vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit sowie LSVD-Geschäftsführer Alexander Zinn. Kurt Krömer, gleichzeitig ‚Respekt-Botschafter‘ der ‚Respect Gaymes‘, unterstützte tatkräftig.

Nebenbei – in diesem Jahr feiert das Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung -weitgehend unbemerkt- Geburtstag – die Regenbogen-Flagge wird 30.

PS:
Erstmals hängt an allen 12 Berliner Bezirks-Rathäusern (sowie am Abgeordnetenhaus) eine Regenbogen-Flagge. Bisher hatte sich einzig die Reinickendorfer Bezirksbürgermeisterin Wanjuta (CDU) immer geweigert. Zuletzt 2007 mit dem skandalösen Vergleich „Was, wenn die NPD käme, und auch eine Fahne hissen möchte?“ Nun hat Innensenator Körting das Hissen der Regenbogen-Flagge angeordnet.

2. PS:
Einige Meldungen in Sachen Regenbogen-Flagge aus der letzten Zeit:
Berlin-Reinickendorf: Die Homo-Schlacht zu Reinickendorf
Berlin – Marzahn-Hellersdorf: Regenbogenfahne vor Rathaus
Potsdam:Uni verbietet Regenbogenflagge
Werbemüll: Vodka feiert Regenbogen-Jubiläum
homofreundliche Arbeitgeber: Regenbogenflaggen über Schottland
Nix Freiheit unterm Regenbogen: Heißes Pflaster Serbien