Endlich: Homo-Gen gefunden

Na was ein Zufall.

Gerade erst schreibt thegaydissenter darüber, wie Mann schwul wird. Dopamin-Agonisten (eigentlich zur Behandlung von Parkinson eingesetzt) schienen den rechten Weg zu weisen.

Und gerade dann kommt so ein Biologe aus Illinois und behauptet, das Homo-Gen gefunden zu haben.
Er habe in einer Studie nachgewiesen, dass er mittels einer genetischen Manipulation das homosexuelle Verhalten von Fruchtfliegen binnen kurzer Zeit an- und abstellen könne. Im Ergebnis würden die Fruchtfliegen nach seiner ‚Behandlung‘ bisexuell, meint David Featherstone. Männchen hatten sogar mit Männchen kopuliert, so der Forscher. Homosexualität könne eine Art ‚Überreaktion auf sexuelle Stimuli‘ sein.

Die Frage, warum Mensch schwul oder lesbisch wird, hat mich ja immer schon zutiefst beschäftigt. Diesen Forscher hingegen scheinbar nicht die Frage, wo denn das Hetero-Gen liegen könne.
Überhaupt, ich hatte mich gerade so gelangweilt … wenn wir die Fruchtfliegen nicht hätten …

17 Gedanken zu „Endlich: Homo-Gen gefunden“

  1. Manches Personal des medizinischen Dienstes soll da ja sehr aufopfernd sein, habe ich mir sagen lassen und sogleich heute einen dementsprechenden Bericht verfaßt. Auch mancher Amateur kann da Wunder bewirken – hörte ich 😉

  2. @ Magic M.:
    hmmm … gerade gelesen … schwester, haben sie auch was für … ähh gegen, oder nein ich meine, ach wer weiss, … also gibt’s da denn was mit diesem homo-gen? wie kann ich das denn bekommen? ach schwester, ich bin ja so hilflos 😉

  3. Jedenfalls weiß ich jetzt, warum ich schwul. Denn die haben ja an den Fruchtfliegen mit Glutamaten herumgefummelt um sie ’schwul zu machen‘. Und Glutamate sind massenhaft in Kartoffelchips, und Kartoffelchips esse ich massenhaft… Also bin ich durch Chips schwul geworden. Ich werde dazu gleich eine Studie zusammenschludern und an alle Nachrichtenagenturen verschicken…

    *gröl*

  4. @ Stefan:
    na dann werd ich mich mal bei elterns nach deren ernährungsgewohnheiten während meiner zeugungszeit erkundigen … gab’s damals schon kartoffelchips? ähhh fruchtfliegen? öhh verschnipselte gene? 🙂

  5. @ ondamaris:
    Ich weiß zwar nicht was der freundliche Apotheker empfiehlt, habe auch keine Ahnung ob es da etwas von Ratio***** gibt. Ich jedenfalls empfehle eine umgehende Einweisung auf meine bzw. die von mir betreute Station und werde mich selbstverständlich genauso fürsorglich um sie kümmern. Sie werden sehen wie meine Betreuung „Wunder“ wirkt… 😉

  6. @ Magic M.:
    oh – der freundliche apotheker … mit den beiden schwuppen von der dingsda-farm 🙂
    oder war’s der doktor und das liebe vieh … äh die fruchtfliegen?
    na gut, schwester, dann werd ich mich aufgrund wärmster empfehlung gerne einweisen lassen … in der hoffnung auf besserung 😉

  7. Ach da flirten die beiden Herren hier weiter?!? Erst den roten Korsaren versprechen und nun treiben sie sich mit den doofen Schwuppen von der Dingsda-Farm rum – und betutteln sich gegenseitig in irgendwelchen Krankenstationen. Tze. Ich mach da nicht mehr mit. Ich bin krank. Genetisch defekt. Hab nämlich auch das Homo-Gen. 😀

  8. @ rené:
    na – genetisch defekte dürfen aber gerne auch mit dem roten korsaren auf die farm vom vetter aus dingsda 😉 genesung garantiert 🙂

  9. @ René & @Ondamaris:

    Die Nachtschwester wird´s schon richten mit Unterstützung von weiterem „Hilfspersonal“ sprich „Schesternschülerinnen“ 😉

  10. @ Magic M.:
    na – also da kann ich dann ja gar nicht mehr nein sagen, bei solch einem verlockenden angebot.
    jetzt muss ich nur noch die anmeldung finden 😉

  11. @ ondamaris:
    Ich werde ein gutes Wort beim einweisenden Chefarzt für Dich einlegen, da wird sich sicherlich etwas machen lassen… 😉

Kommentare sind geschlossen.