Literatur-Mail

Heute geht die Frankfurter Buchmesse zuende. Und – habe Sie sich auch wieder gefragt, wann Sie zuletzt ein Buch gelesen haben?

Ja, das wäre schön, mal wieder ganz in Ruhe ein schönes Buch lesen! Wenn man nur genug Zeit hätte … Schon mit dem geplanten Englisch-Kurs hat’s ja nicht geklappt, aus Zeitmangel. Wie soll da noch Zeit für Lesen sein?

Wie wär’s, beides zu kombinieren?
Und dann noch recht zeitsparend? Sie brauchen nur wenige Minuten täglich …

Geht nicht?
Na – vielleicht ja doch.

Das Internet-Angebot DailyLit bietet einen erstaunlichen Service: englischsprachige Literatur per Email, in kleinen Häppchen. Täglich eine E-Mail, mit einem „Lese-Happen“, der ca. 5 Minuten Zeit benötigt.

Dieser Service, der übrigens zudem noch kostenlos ist, hat eine erstaunliche Auswahl zu bieten (die zudem noch ständig erweitert wird). Da findet sich Dante Aligheri neben Jane Austen, die „Wuthering Heights“ neben „Don Quichote“. Der Politik-Interessierte erfreut sich vielleicht am „Kommunistischen Manifest“, Philosophie-Begeisterte am „Tao Te King“, und selbst Jahreszeitliches wie „A Christmas Carol“ von Charles Dickens gibt’s als E-Maiul-Häppchen-Literatur. Über 200 titel sind inzwischen verfügbar, eine Erweiterung geplant.

Der Service funktioniert sehr unkompliziert: auf dailylit.com suchen Sie sich mit der Suchfunktion einen Titel aus, geben an wann und wie häufig Sie Ihrer Literatur-Email bekommen wollen, nennen Ihre Email-Adresse und los geht’s – täglich kommt eine Mail, der Lesespaß auf Englisch kann beginnen.

Und ist das ganze legal? In den USA anscheinend ja, alle Bücher sind nach Angaben des Site-Betreibers im public domain. Na dann! Auf ans E-Mail-Lesen!

1 Gedanke zu „Literatur-Mail“

Kommentare sind geschlossen.