Spiegelgeld

Erstaunlicherweise findet man an so manchem Geldautomaten inzwischen kleine Spiegel …
AutomatenSpiel01AutomatenSpiegel02

… ein besonderer Service für eitle Kunden und Kundinnen? (sitzt die Frisur? Hab ich etwa wieder Schuppen?)
Eine versteckte Überwachungsmaßnahme? (wer sitzt denn wohl hinter so nem kleine Spiegel und schaut zu?)
Ein Werkzeug für den prüfenden Blick auf den schon wartenden Hintermann (na, nu halten se aber mal n bisschen Abstand, wa)?
Oder nur ein besonders spielerischer Umgang mit der Raum-Gestaltung? Design am Geldautomaten?

4 Gedanken zu „Spiegelgeld“

  1. Hi Ulli,

    ein Automat für Drag Queens? Jeodch müsste sich Olivia dann sehr bücken…*ggg. Oder kann man mit dem Spiegel sehen, ob einem jemand beim Tipper der Geheimzahl über die Schulter schaut? Bei uns ist mri so ein Apparat jedenfalls noch nicht aufgefallen…,

    lg kalle

  2. Vielleicht ist es einfach ein sehr vielseitiges modell, das eigentlich an hersteller von photoautomaten ausgeliefert wird und je nach bedarf auch zum geldautomaten umgerüstet werden kann? 🙂

  3. @ Manniac:
    hmmm … vielseitigkeit ist ja auch was praktisches. vielleicht ist ja auch noch irgendwo ein fön eingebaut ;-))

Kommentare sind geschlossen.