lHIVing wieder online – forumhiv.de neu (akt.)

lHIVing, ein bei HIV-Positiven beliebtes Forum, ist wieder online, in einer aktualisierten Form.

Seit Freitag, 09.01.2009 ist das Forum lHIVing wieder online, unter der alten Adresse www.lHIVing.com.
Die Forums-Software wurde aktualisiert. Die von der vorigen Version bekannten Foren sind wieder vorhanden, die früheren Diskussionsbeiträge sind leider (bisher?) nicht übernommen.
Ebenso nicht übernommen: die früher registrierten User, scheinbar ist eine Neu-Anmeldung erforderlich.

Erstaunlich: Forums-Beiträge bedürfen scheinbar derzeit einer ‚Genehmigung‘ durch einen Moderator. Wer dies ist – keine Angaben …
Bisher heißt es nach dem Posten eines Beitrags

„Der Beitrag wurde erfolgreich gespeichert. Er muss jedoch erst von einem Moderator freigegeben werden, bevor er öffentlich einsehbar ist. Du wirst informiert, sobald dein Beitrag freigegeben wurde.“

Informationen, wie es zu der unangekündigten Abschaltung kam, und warum keinerlei Information erfolgte, sind bisher nicht verfügbar.

Das unangekündigte und unerklärte Verschwinden von lHIVing ab 20.12.2008 hatte für zahlreiche Irritationen gesorgt.

Nachtrag:
09.01.2009: Der webmaster hat via Post im Forum folgendes erklärt: „Leider gab es bei dem Umzug am 22. Dezember einige unerwartete technische Schwierigkeiten, und daher war das Forum bis heute morgen nicht erreichbar (u.a. auch weil wir einfach nicht den Support von unserem „alten“ webhost erreichen konnten). Leider ist es uns im Moment nicht möglich ein komplettes Backup online zu stellen, allerdings arbeiten wir daran dies so fern es technisch machbar ist, so schnell wie möglich zu tun.
Sowohl aus den technischen Gründen als auch zum Schutz der Privatsphäre möchte ich lieber nicht alle „alten“ Mitglieder anschreiben, da wir natürlich nicht jemanden als Benutzer dieses Forums „outen“ wollen. Hoffentlich finden jedoch die alten Benutzer recht bald hierhin zurück, und (Daumen drücken!) findet ihr die neuen Funktionen besser als das „alte“ Forum.“
Einem weiteren Post des webmasters zufolge scheint es sich bei der Moderation von Beiträgen nur um einen vorübergehende Zwischenlösung zu handeln.
10.01.2001:  Inzwischen ist eine Diskussion über Hintergründe des Forums entbrandet (wer trägt das Forum, mit welchen Interessen). Gerade bei einem Forum für HIV-Positive, in dem auch persönlichste Sachverhalte, Gefühle und Ängste ausgetauscht werden, keine unwichtige Frage. Mehr Transparenz der Betreiber könnte viele Fragen klären, unnötige Diskussionen vermeiden helfen.
12.01.2009: Inzwischen ist mit forumhiv.de ein neues Forum für HIV-Positive online.

lHIVing.com ist wieder online. Aber jedem Interessenten kann nur empfiohlen werden, sich vor Registrierung zu informieren, wer Betreiber des Froums ist, und mit welchen Zielen es betrieben wird. Solange von lHIVing keine Transparenz geboten wird, scheint Vorsicht geboten. Kritische Beiträge einfach zu löschen ist jedenfalls keine vertrauensbildende Maßnahme. Und mit forumhiv.de gibt es ja inzwischen Alternativen …

93 Gedanken zu „lHIVing wieder online – forumhiv.de neu (akt.)“

  1. Tja, bisher ist das neue Forum unter der alten Adresse ziemlich leer.

    Es sollen aber die alten Beiträge in ein Archiv kommen.

    Man muss sich auch neu anmelden (Tipp: evt. einen leicht geänderten Nick wählen, falls später doch die alten Nicks wiederhergestellt und mit den alten Beiträgen verknüpft werden – vermeidet Datenbankprobleme).

    Dass die Beiträge erst freigeschaltet werden mussten (ist inzwischen umgestellt), war lediglich der Grundeinstellung des Forum-Baukastens geschuldet.

  2. Ich finde es krass, was Dennis im Lhiving-Forum aufgedeckt hat und dann alles sofort gelöscht wurde. Er hatte einen Beitrag geschrieben, den ich gerade noch lesen konnte, dann nach 2 Minuten war Dennis und der Beitrag komplett gelöscht.
    Er hatte aufgedeckt, wer hinter dem Forum steht: Stephan Dahl. Dennis hatte mehrere Links hinterlegt, in denen man lesen konnte, dass das Forum für diesen Dr. Stephan Dahl eine Art Experiment bzw. Studienarbeit evtl. für ein neues Buch sein soll oder sowas.
    Leider konnte ich nicht alles so schnell lesen, da dieser Webmaster den kompletten Beitrag sofort gelöscht hatte und ich nicht alle Links direkt geöffnet hatte.
    Dennis, wenn du dass hier liest, dann wäre es toll, wenn du hier nochmal alles veröffentlichst!

  3. Leider habe ich Dennis Beitag nicht gelesen. Aber auch ich habe mich auf die Suche gemacht.
    Dr. S. Dahl hat 2006 seine Nachforschungen zum Zusammenhang von HIV (bzw. einer chronischen Krankheit) und dem Internet in einer wissenschaftlichen Abhandlung erläutert. Auf seiner Homepage ist diese Information nicht mehr nachzulesen, allerdings über den Cache von Google. Hier der Link dazu:
    [http://209.85.129.132/search?q=cache:cLRjWMoLVXUJ:stephan.dahl.at/studies/hiv-and-the-internet/+stephan+dahl+hiv&hl=de&ct=clnk&cd=2&gl=de&client=firefox-a]
    Veröffentlicht wurde sein achtseitiges Essay erstmals im Journal of Medical Marketing, Volume 6, Number 4, November 2006 [http://www.palgrave-journals.com/jmm/journal/v6/n4/abs/5050048a.html].

    Im Forum nimmt er zum Vorwurf, dass Forum für etwaige Forschungszwecke zu missbrauchen, wie folgt Stellung:
    „Also die Studie war eine freiwillige Umfrage die vor ungefähr zwei Jahren hier im Forum durchgeführt wurde – und die Teilnahme war natürlich freiwillig und total anonym. Ich habe wirklich keine Pläne dieses Forum als Studienobjekt zu betreiben – es ist ehrenamtlich und als private Person.ich Schreibe kein Buch über dieses Forum“

    Demnach wäre seine Vorgehensweise keine Spionage oder eine Ausbeutung der Forumsteilnehmer. Denn die Umfrage war im Jahr 2006, ebenso wie seine wissenschaftliche Abhandlung. Trotzdem würden mich die Links von Dennis auch interessieren…

  4. @ sugar:
    danke für die links / hinweise 🙂
    nun, die vorgänge scheinen – aufklärungsbedürftig. und dass der herr d. sich dazu nicht klärend äußert, sondern nur kritische beiträge löscht, scheint nicht gerade eine vertrauensbildende maßnahme. möge er sich äußern, der fragen sind genügend. zb wer betreibt dieses forum, mit welchen interessen, wer finanziert>? usw usw …
    es geht nicht darum, menschen die sich engagieren zu verdächtigen,. wohl aber darum, dass es ein mindestmaß an transparenz geben muss. nicht ur, aber erst recht auch bei hiv.

  5. Hallo ondamaris!
    Es hat seine Zeit gedauert; aber deine nötige Stellungnahme in dem eigenartig österlich auferstandenen „lhiving“ – nach dem erfolgversprechenden Treffen für ein neues Forum im „www.house.34.ch“ – kam vorhin. Scharf und ausreichend deutlich. Ich stelle mich völlig hinter Dennis, der nichts anderes als ein Recht auf „Basic Informations“ einforderte – und werde mich selbstverständlich in absehbarer Zeit nicht mehr registrieren. Der Umgangston dort lässt auf Zensur schliessen.
    Obwohl ich weiterhin im öffentlichen Mailverteiler von „Who am I“, der sich im „house“ noch engagiert zum geplanten Forum äusserte, eingetragen bin, empfinde ich sein Mitmachen als Moderator in diesem obskuren „lhiving“ als himmeltraurig (er wirkte nie wie ein Mensch, dessen Eitelkeit geschmeichelt werden müsste). – Zusätzlich interessant: Die von Dennis im http://www.med1.de/Forum eröffnete Seite für „lhiving“-Exilanten wurde nach einem Posting des „lhiving“-Mitmoderators „Balu“ abrupt geschlossen. Begründung: Es werde hier über ein anderes Forum und seinen Betreiber hergezogen. — Freie Welt des Internet!

    Gruss Bruno

  6. @ Bruno:
    danke für deine gedanken!
    nun, ich bin normalerweise jemand, der für gelassenheit plädiert, und der es zunächst einmal schätzt, wenn sich jemand ehrenamtlich engagiert.
    allerdings lässt es hHIVing in jeglicher weise an transparenz und offenheit vermissen, und ich kann dennis‘ kritische gedanken inzwischen recht gut verstehen.
    ich denke, es gilt noch ein wenig abzuwarten wie sich die initiatoren / admins des „forums“ verhalten – und dann etwaige schlüsse zu ziehen und auch publik zu machen.

  7. Eigentlich sollte ich schon längst in meinem Bettchen liegen, aber ich habe zu lange auf dem Blog des Hernn D. recherchiert. Merkwürdig erscheint mir der folgende Eintrag zu sein. Man beachte den letzten Abschnitt, in dem von einer Folgestudie die Rede ist…

    „Peer support via the internet published

    JMM The results of the first study into the use of internet as a support medium for people with chronic health conditions has just been published in the Journal of Medical Marketing.
    In the study I looked at the kind of support that is sought (and given) by people living with HIV in an internet forum in Germany.
    We are now working on a follow-up to this study by looking at how the use of internet influences medication choice – which can be a substantial amount of money , though of course not all of the cost is down to medication.
    23/10/2006“

    Na, wenn das Mal keine Skepsis hervorruft. Oder mein Englisch ist so schlecht, dass ich nur die Hälfte verstanden habe. I shame me in ground and floor, my English is under all pig!

    Viele Grüße auch an Bruno!

  8. Guten Morgen

    Das was gestern geschah ging mir natürlich sehr nahe und die ganze Nacht nicht aus dem Sinn. Entsprechend unruhig und dann nachdem ich eine Entscheidung getroffen habe war auch dann mein Schlaf.

    Das Lhiving war für ein virtueller Raum wo ich über die Jahre nicht nur Menschen kennen gelernt habe die mir lieb geworden sind, sondern es war „Der Platz“ wo ich wie auch viele Andere Intimste und sehr persönliche Gedanken miteinander geteilt haben. Diese Dynamik hat sich im Laufe der Zeit auf Grund des miteinader verbundenseins und der zuneigung das weit über den HIVirus als solchen hinausging – des sich zueinander hingezogen fühlens entwickelt. Die Grundlagen dafür waren zum einen “ Vertrauen in die Betreiber des Forums“ und zum anderen „Vertrauen das man im Laufe der Zeit zueinander und auch zu sich selbst wieder fasste und fand“.

    Was das Vertrauen in die Betreiber des alten Forums betrifft, das ergab sich – für mich jedenfalls – schlicht und einfach aus der Zielsetzung.

    „Finanzielle Grundsätze
    LHIVING.com wird durch den privaten FDT Trust finanziert. Eine direkte Einflussnahme auf den Inhalt von LHIVING.com seitens des Trusts ist nicht zulässig.
    LHIVING.com legt jedes Jahr über seine Tätigkeiten einen Rechenschaftsbericht ab. Der erste Rechenschaftsbericht wird im Januar 2005 veröffentlicht.
    Sollte LHIVING.com einen operativen Gewinn erwirtschaften, dann darf dieser Gewinn nur im Rahmen der Grundsätze von LHIVING.com gemeinnützig verwendet werden. Das heißt, ein solcher Gewinn muss entsprechend unserer Grundsätze an Organisationen die im Bereich der Beratung oder Behandlung von HIV-Positiven tätig sind, oder an Organisationen die sich mit der wissenschaftlich fundierten Erforschung von Therapiemethoden beschäftigen abgeführt werden. Eine Liste der Organisationen die so durch LHIVING.com unterstützt werden muss in unserem Rechenschaftsbericht angegeben werden. Eine Rückführung von Gewinnen an den Trust oder an einzelne Personen ist in keinem Fall zulässig. “

    Die alte Webside ist über eine Wayback Maschine – http://www.archive.org – einem Internet Archiv wo jede bis dato exitierende Webside gespeichert ist zu finden. Somit sind diese Daten die auch für rechtliche Auieinandersetzungen vor Gericht verwendet werden können einzusehen. Diese sind und werden für jedermann zugänglich und fallen somit nicht bei Verwendung unter „Verstoß gegen gute Sitten oder Datenmißbrauch“. Dort ist nachzuvollziehen das es das Lhiving seit 2004 gibt.

    http://web.archive.org/web/20080101194345/www.lhiving.com/mission/

    Diese Zielsetzung ist imo so zu verstehen das alle Beiträge inhaltlich verwendet werden können, und sollte sich aus den Inhalten ein Gewinn ergeben dieser dem Trust bzw. gemeinnützig zugeführt werden muß.
    Keinesfalls aber darf ein Gewinn der sich aus den Auswertungen der Inhalte der Postings – der Beiträge der User im Lhiving ergibt einer einzelnen Person zu Gute kommen. Insofern so könnte man sagen wußte jeder der sich im alten Lhiving angemeldet hat was möglich sein könnte. Auch das wir – die Kommunikation und die Inhalte unserer Ergebnisse als Grundlage für wissenschaftliche Arbeiten dienen könnten.

    Wenn Studien oder wissenschaftliche Arbeiten beabsichtig bzw. durchgefühert werden sollen, so wird immer das schriftliche Einverständnis möglicher Teilnehmer vorab eingeholt. Sie sind die Voraussetzung für jede Arbeit – Studie. In dieser Einverständniserklärung wird detailiert erklärt um was es geht damit jeder weiß was auf ihn zukommt.

    Eine solche Information bzw eine in Kenntnis setzung darüber hat es im Lhiving NIEMALS gegeben. Dies kann über das Wayback Archiv bzw. Goggle ganz leicht über die Eingabe von Schlüsselwörtern und entsprechenden Abruf des Goggle Cache recherchiert werden. Auch hier wieder ist Transparenz – sind Informationen für jeden öffentlich zugänglich auf die Jeder zugreifen kann vorhanden.

    Was das profitieren – jetzt mal im Nicht kommerziellen Sinn verstanden betrifft – auch dies ist für jeden öffentlich zugänglich und somit auch kein Verstoß gegen gute Sitten oder gar Datenmißbrauch.

    http://www.palgrave-journals.com/jmm/journal/v6/n4/abs/5050048a.html

    Zu diesem Link kommt man, wenn an die entsprechende Homepage und dort den Blog aufruft.

    http://dahl.at/wordpress/2006/10/23/peer-support-via-the-internet-published/

    Das für mich wesentlichste und der Grund warum ich gestern um die Löschung meines Accounts gebeten habe war das ich mich durch den Betreiber – der höchstwahrscheinlich auch schon der Webmaster im alten Lhiving war – in meinem Vertrauen mißbraucht und hintergangen gefühlt habe. Auf Grund der Dynamik und des Vertrauens, der Intimität die sich während all der Zeit unter den Teilnehmern des im Lhiving aufgebaut hat und von dem der Webmaster profitierte, wäre es gestern das mindeste gewesen einige Fragen die u.a auch Roedfugl gestellt hat zu beantworten.

    Statt dessen hat sich der Wemaster als mißverstandenes Opfer hingestellt dem man Böses will statt im seine Bemühungen um das neue Lhiving zu honorieren bzw ihm zu danken und zu huldigen. Das Bild so wie er sich darstellt – das er von sich das er vorgibt . . . nun um es mal höflich auszudrücken . . dazu bedarf es jeder Menge Chuzpe. Er ist hochintelligent und ein in seinen Kreisen – Fachgebiet anerkannter Autor. http://en.wikipedia.org/wiki/Stephan_Dahl. Auch hier wieder – dies ist keine Behauptung die ich aufstelle sondern sie basiert auf Informationen anderer – die jederzeit und von Jedem im WWW zu finden sind.

    Wie geht es mir heute: Ich bin traurig daüber das ich mit vielen Menschen die ich im Laufe meines Aufenthaltes im Lhiving kennengelernt habe und die mir lieb geworden sind nicht mehr in Kontakt sein werden. Mit einigen hat sich im Laufe der Zeit eine Beziehung entwickelt die auch weiterhin Bestand haben wird.

    Ich hab lange überlegt ob ich in meinem Blogg etwas darüber schreiben will. Letzendlich habe ich mich dann dafür entschieden hier zu antworten. Eine eigenes Thema in meinem Blog zu eröffnen da wär ich mir wie ein „whino“ is ne verballhornung des Englischen to whine ; vorgekommen.

    Ich hoffe das Du Ondamaris meinen Beitrag so akzeptierst. Sollten dir die Lnks nicht angenehm sein – feel free to act accordingly . . . . 😉

    Lieben Gruß von Dennis der nur den Virus aber nix am Kopp hat . . . . 🙂

  9. @ Dennis:
    ich kann gut nachvollziehen, dass dir das nahe gegangen ist, so wie du dich in diesem forum engagiert hast.
    und auch an dieser stelle nochmals dank für deine recherchen …
    ich denke, wir sollten es nicht mit einem ‚rückzug‘ belassen, ich denke dieses thema gehört aufgearbeitet – auch angesichts der hohen zahl an teilnehmern, die das forum hatte …

    und was das „akzeptieren“ deines kommentars angeht: ach lieber dennis, ich zensiere hier nicht, und ich moderiere die kommentare auch nicht, es gibt keine freischaltung. freie debatte möchte ich (im rahmen des rechtlich zulässigen und der netiquette)
    du schaffst es nur immer wider, dass deine kommentare als „vorgemerkt“ landen … oder wirst erstaunliches opfer des spam-filters. keine ahnung wie du das anstellst – aber das ist ein anderes thema 😉

  10. @ sugar:
    ich hoffe du hast inzwischen das bettchen gefunden 😉
    ja, merkwürdigkeiten gibt es da einige, danke auch für deine recherche. merkwürdig besonders, dass auf kritische fragen wohl mit aggression (und üblichen claqueuren), nicht aber mit information reagiert wird.

    ich denke gerade auch positiven sollte bewusst sein, dass die frage, wer mit welchen ziel und welchen hintergründen ein forum betreibt, auf dem einige ihre persönlichsten dinge berichten, dass diese fragen nicht ganz unwichtig sind …
    ml sehen, ob es inhaltlich belastbare aussagen dazu gibt …

  11. @Ondamaris

    Die Recherchen konnte ich nur durchführen dank einiger Leute die Ahnung vom WWW haben. Ich habe nur geguggt und dann gestaunt.
    Was das Thema Rückzug betrifft – nun ein Thema kann nur aufgearbeitet werden man das Blue Ribbon prinzip oberste Priorität einräumt. Es andelt sich dabei um das schon vor über 10 Jhren eingeforderte „Free Speech im WWW“.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Blue_Ribbon_Online_Free_Speech_Campaign

    Dinge und Menschen verändern sich. Schon gesten wurde mir im Laufe des Tages klar das der Abschnitt „Lhiving“ für mich zu ende ist. Insofern kann man sagen das das „Lhiving“ und ich im Sinne eigenständiger Wesen uns nicht gemeinsam in eine richtung entwickeln. Insofern ist eine Trennng nur die logische Folge.

    Das die beteiligten die Gedanken zulassen, dies sehe ich zur Zeit nicht mehr im Lhiving. Dabei meine ich nicht das konträr oder auch mal gemeinsam ein User kollektiv abgewatscht wird – wie ich zur Zeit 😉 ich weiß ja sehr gut wie das geht, gell. das ist normal und menschlich, sondern das andere Moderatoren vorgeschickt werden – und stiischweigende Übereinkünfte – Handlungen ohne ausgesprochen zu werden ausgeführt werden. ich bin schon ne lange Zeit im WWW in div Foren unterwegs und weiß wie sowas funktioniert.

    Nichts was jetzt auf Moderator Ebene geschieht ist außerhalb eines gemeinsamen State of Minds der Beteiligten. Ich habe kein Problem damit andere Sichtweisen zu akzeptieren – nur wenn Basis Informationen gelöscht werden oder vorenthalten werden auf die man sich bei der entscheidung für seine meinung berufen kann und man sich stattdessen in Kommentaren auf den gelöschten Inhalt bezieht und diesen inerpretiert . . . . sodaß eine einseiige Sichtweise entsteht . . ich glaube das nennt man tendenziöse in eine Richtung gehende Manipulation.

    Bzgl des möglichen entfernen von links in meinem o.g. ext – es beinhaltete nur die Möglichkeit falls ich gegen ein mir nicht bekanntes Gesetz verstoßen haben sollte.

    lg dennis

  12. @ dennis:
    ja, dieses prinzip freedom of speech liegt mir auch nahe.
    was das aufarbeiten angeht: ich bin halt erstaunt, wie wenigen positiven diskutanten klar zu sein scheint, was die dinge die du in erfahrung gebracht hast bedeuten würden, falls sie für die aktuelle site zutreffen. gerade deswegen wäre mehr transparenz, mehr offene diskussion darüber dringend angebracht …
    nebenbei, mein lieber, du willst ja nicht in deinem blog drüber schreiben – solltest du es dir anders überlegen, es gibt auch hier die möglichkeit von gast-beiträgen 🙂

  13. @ Dennis & alle Freunde des ALTEN Forums lhiving.com:
    ich finde den Umgang mit Deinen kritischen Fragen auf lhiving.com (neu) durch den/die Verantwortlichen auch sehr traurig. Gerade der Wiki-Artikel über Stephan Dahl lässt vermuten, dass jdf. ihm ein angemessenerer Umgang möglich sein müsste?!

    Das Löschen Deiner Beiträge kann ich nur als Zensur bewerten. Was soll auch schlimm daran sein, dass man die Daten, die jeder per WHOIS-Abfrage erhält (instruktiv übrigens die Angaben auf http://whois.domaintools.com/lhiving.com), in das Forum schreibt, bei dem es „ausgefeilte“ neue AGB aber kein Impressum gibt? Das hat eher Züge von Lächerlichkeit. (Hinweis: Da die Daten auf einem amerikanischen Server gespeichert sind, gilt die deutsche Impressumspflicht allerdings nicht, wie die Rechtslage in den USA ist, weiß ich leider nicht genau.)

    Mir wäre am liebsten, wenn einer oder mehrere der Stammposter das „alte“ Forum wieder an anderer Stelle selbst zum Leben erweckten. Im Dezember habe ich mit dem GR Club „lhiving“ mal den Versuch gemacht, Kontakt zu alten lhiving.com-Postern zu finden. Das hat ziemlich schlecht funktioniert, obwohl ich dafür auch kurz unter GR auf „HIV_positiv“ und „Leben_mit_HIV“ einen Hinweis ins Forum geschrieben habe. Leider habe ich den Hinweis auf das Treffen in diesem Chat-Raum zu spät gesehen und konnte deshalb nicht teilnehmen. Evt. gab es dort auch den Gedanken eines Mail-Verteilers, mit dem man Kontakt halten kann?

    Im lhiving.com (neu) vermisse ich bisher übrigens
    – Reiser und
    – AdamBerlin1980
    von denjenigen, deren Beiträge mir besonders (positiv) aufgefallen sind.

    Vielleicht wäre lohnend, einen Mailverteiler der Interessierten und Stammposter des alten Forums in Angriff zu nehmen? Dann könnte jeder über diesen Mailverteiler alle erreichen und man hätte eine gesicherte Grundlage für einen anderen Neuanfang oder sonstigen Austausch!

  14. @ drei?
    spannende vorschläge, die du zur diskussion stellst!
    eine emailliste wäre leicht einzurichten, ein offenes transparentes forum ebenfalls.
    bin gespannt, wie die reaktionen auf diese vorschläge sind …

  15. @ondamaris

    nun ich werde in meinem blog weiterscheiben – keine frage. im moment wäre ich aber zu sehr emotional tendenziös äh konditioniert. das thema ist jedoch nicht vom tisch. es wir in einem größeren zusammenhang stehen – zu sehen sein. das was du ansprichst „ich bin halt erstaunt, wie wenigen positiven diskutanten klar zu sein scheint, was die dinge die du in erfahrung gebracht hast bedeuten würden“ ist ja leider eine tendenz die ja auch – ähnlich in der rektalstudie bewahrheitet bzw. usus zu werden scheint.

    @drei

    ja ein emailverteiler ist eine gute idee. reiser geht es gesundheitlich nicht gut. nur soviel als ot hier dazu.

  16. 🙂
    Ich bin mir sicher, dass niemand etwas gegen die Verwaltung durch dich hat!
    Wie wäre es mit einer Tabelle mit den Spalten

    Nick (lhiving.com alt)
    GR-Nick
    Mail

    wobei aus meiner Sicht ausreichen sollte, wenn man eine Mail-Adresse angibt und nur wer mag, kann auch Nick und GR-Nick oder eines von beidem zusätzlich angeben. Denn das doofe an dem plötzlichen „Off“ war ja v.a., dass man plötzlich jeden Kontakt zueinander verloren hat, solange man nicht auch anderweitig kommuniziert (dafür war ich aber zu neu); und natürlich der Verlust des „Archivs“, das sich aber über Seitenspiegelungen auch extern kopieren lassen müsste.

    Ich mache einfach mal plump einen Anfang in der Hoffnung auf wenig Spam:
    drei? / sinnbild / skipATmuskelshirtPUNKTde

  17. Ich meinte die Verwaltung eines Mail-Verteilers durch ondamaris – man muss ihn ja irgendwie erstellen, damit er sich füllen kann…

  18. hallo ihr alle

    wir hatten ja am abend vor der wiederaufschaltung ein treffen im house34.
    nicht etwa konspirativ wie raffael im lhivingcom andeutungsweise schreibt sondern schlicht zur frage ob ein forum im house34 in welcher form umgesetzt werden sollte/könnte.

    zu der geschichte mit dem web-master, bzw s.dahl:

    ich mag verschwörungstheorien nicht.
    wenn ich die website, den blog und einige links ansehe von s.dahl wird mir aber eines klar: er hat hüte an, die natürlich misstrauen wecken können.

    also sollte er anders reagieren.
    seine aufgebrachten reaktionen sind mindest in zwei richtungen deutbar: entweder zu schnell pers. betupft und reagiert aus empörung zu heftig und er verteidigt sich weil er von der grenzwertigkeit wohl weiss und windet sich.
    zweitens: da ist genau etwas von all dem dahinter, nicht nur die möglichkeiten sondern in realer umsetzung und er streitet ab
    .
    ( ehrlicherweise wäre das dumm und dreist und ich frage mich ob das zusammenpasst mit seinen tätigkeiten etc, aber manchmal staunt man schon , es gibt andere renomierte pers, welche dumm&dreist sein können/ resp. sind…lach!)

    so
    ich bin im lhiving regisiert, lese mal mit.
    gleichzeitig werde ich das ziel ein forum ans house34 anzubinden, das ähnliche qualität aufweisen könnte, wenn es denn mit leben gefüllt wird, weiterverfolgen.
    ich hatte auf gestern schon infos versprochen, aber da hat zeit und kapazitäten anderes von mir verlangt.

    vorerst dies
    liebe grüsse
    michèle / roedfugl

  19. Sorry, Leute, aber hier geht es nicht um konstruktive Aufklärung sondern darum jemanden fertig zu machen.
    Das erschließt sich aus einem Post im med1 Forum: „das ändert jedoch nichts daran das der webmaster n ausgesprochener penner ist dem das thema hiv letztendlich am arsxx vorbei geht – um bei meiner gemäßigten wortwahl zu bleiben. andernfalls wär die panne schon längst keine mehr. insofern gibts es auch für mich keine entschuldigung oder erklärung warum – weshalb . . . falls es je dazu kommen sollte. “
    Da wird jemand als Penner und Arsch hingestellt und von vorne herein die Möglichkeit ausgeschlossen, dass er sich jemals von seiner Schuld wird befreien können. Das Ganze wird dann unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit durchgezogen, bis einer am Boden liegt. Unter anderem führt das dann auch dazu, dass Kontakte abgebrochen werden, weil sich jemand weigert von seiner vermeintlichen Desinformation durch einen anderen geheilt zu werden.Und genau das ist für mich die Erpressung, die gestern den ganzen Tag statt gefunden hat. Dass der admin darauf nicht reagiert, finde ich verständlich und nachvollziehbar. Wenn man ein Anliegen hat oder Kritik vorbringen möchte, dann kann man das in einem angemessenen Rahmen und Tonfall erledigen. Wenn man jedoch anfängt Druck auszuüben, sich nicht einmal mehr die Mühe macht eine kurze Begrüßung zu schreiben, werden die Möglichkeiten zu einer konstruktiven Diskussion vom Verfasser selbst sabotiert.
    Ich äußere mich hier , weil in einem vorangegangenen Kommentar Moderatoren angesprochen werden und mir dort eine gewisse Intention unterstellt wird. Warum sollte man mich auch einfach höflich fragen warum und wieso ich dies und jenes tue, wenn man viel leichter etwas unterstellen kann und dies dann als einzig gültige, wenn auch unbewiesene Wahrheit verkauft?
    Zur vermeintlichen Kommerzialisierung im Forum kann ich nur sagen, dass Studien festgelegten Kriterien entsprechen müssen. In diesen Kriterien wird unter anderem festgelegt, wie die Daten von Probanden erhoben werden müssen, damit die Studie reproduzierbar ist. Jahrelang ein Forum zu betreiben und dann jeden einzelnen von hunderten Post auszuwerten, entspricht diesen Kriterien nicht. Ein gezielter Fragenkatalog hingegen schon. Davon abgesehen wurde von einem anderen user bereits darauf hingewiesen, dass das Forum schon immer öffentlich einsehbar war und jeder unsere Beiträge für seine Zwecke verwenden konnte, wenn er es denn tatsächlich beabsichtigt hätte.
    Denkt bitte darüber nach, wieviel euch das Forum bedeutet, warum jetzt auf einmal so ein Krieg gegen den admin angezettelt wird und wieviel von den Anschuldigungen logisch nachvollziehbar sind. Und zeigt bitte ein Minimum an Respekt und Höflichkeit. Was seit gestern zu dem Thema abgeht, erinnert mich mehr an die Inquisition.
    Wer ein ernsthaftes Interesse daran hat, warum ich im Forum eine Moderatorentätigkeit ausübe, kann das dort nachlesen. Sich zu engagieren und einen Teil zum Gelingen beitragen, ist meiner Meinung nach der effektivere Weg hin zu Verbesserungen.

    Lieben Gruß
    Oliver

  20. Aber wenn man das Forum eh neu aufbauen muss, warum dann nicht von jemandem, dem die alten Forum-Teilnehmer mehr Vertrauen schenken?
    Und die Wahrscheinlichkeit, dass plötzlich wieder alles Offline ist, weil es Dr. Dahl leid ist – berechtigt oder nicht – scheint mir nicht ganz klein zu sein…
    Schade um den früheren – gelungenen – Austausch.

  21. @drei?: Du versteigst dich hier auch wieder in unbewiesene Vermutungen. Wer hat euch bestätigt, dass das Forum off war, weil der admin grade keine Lust hatte? Das ist eine Vermutung, die bereits vom admin wiederlegt und erklärt wurde. In dubio pro reo. Darauf basiert unser Rechtsverständnis und das wird hier einfach weg gefegt.
    Warum ist das Vetrauen, das jahrelang vorhanden war, auf einmal weg? Weil es eine Einzelperson nicht geschafft hat, ein komplettes Forum mit umfangreicher Informationssammlung unter Berücksichtigung rechtlicher Aspekte, technischer Probleme, Urlaubszeit und Jahreswechsel so umzustellen, dass nach einem Tag alles wieder läuft?
    Es gab darüber keine Information und ich empfand das auch als Fehler. Dafür hat sich der admin bereits entschuldigt und unter anderem war das für mich ein Grund ihm meine Unterstützung anzubieten. Damit in Zukunft mehr als eine Person in die Organisation eingebunden ist und bei Problemen unterstützend zur Verfügung steht. Und vergesst bitte nicht, dass ich auch ein Betroffener bin. Ich habe kein kommerzielles Interesse am Forum. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass uns das Forum erhalten bleibt und die Chance nutzen es zu gestalten.

  22. Was vielen wohl nicht bewußt ist, wer die Datenbank hat, hat auch Zugriff auf alle gespeicherten privaten Nachrichten und die PN-Entwürfe. Mit diesen Informationen kann man auch prima untersuchen, wer mit wem privat über welche Themen kommuniziert.
    Und ich könnte mir vorstellen, daß dies u.U. für Marketing- und Sozialfuzzis ganz interessant sein könnte, wie ein Forum HIV-Infizierter in bezug auf die Vernetzung der Mitglieder funktioniert.
    Das heißt nicht, daß Herr D. das macht oder gemacht hat. Aber die Intransparenz über die bisherigen und den aktuellen Betreiber der Domain lhiving.com kann durchaus Spekulationen fördern. Und ich persönlich finde Marketing(forschung) per se überflüssig wie ein Kropf.

    Warum ein sicherlich einigermaßen intelligenter Mensch wie Herr D. beim Neustart nicht einfach in einigen Sätzen erwähnt hat, warum die Seite länger offline war, welche Probleme es gab, wer er ist und warum er diese Seite nun betreibt, ist mir eh schleierhaft. Dann wäre die ganze Diskussion jetzt relativ obsolet. So bleibt aber ein Geschmäckle.

    Wie ich das bis jetzt verfolgt habe, wurde von Balu gleich ein ganzer Beitrag gelöscht, nur weil darin die Buchstabenfolge D A H L vorkam. Da hätte es ggf. auch gereicht, nur diese Buchstaben zu löschen, wenn man schon meint, Informationen, die per einfacher Whois-Abfrage zugänglich sind, zu zensieren. Als Domainbetreiber ist man nun per se etwas mehr exponiert als ein normales Forumsmitglied. Den richtigen Namen von Ondamaris rauszubekommen, ist beispielsweise auch nicht allzu schwierig.

    Da die Domain lhiving.com mittlerweile bei hosteurope gehostet wird, dürfte auch eine Impressumspflicht nach deutschem Recht greifen. Zumal sich die Seite in deutscher Sprache an ein deutschsprachiges Publikum richtet. Aber IANAL.

  23. hihi

    Darauf hab ich ja gewartet. Mein Telefon wird besimmt auch abghört und wenn ich vor die Tür gehe, stehen die Männer in der schwarzen Limousine und fotografieren mich. Bitte, Leute, wie weit wollt ihr noch mit der Verschwörungstheorie gehen?
    In dem Post, den ich gelöscht habe, wurde jemand gegen seinen Willen dazu gezwungen etwas preis zu geben, was er unter den Umständen nicht preis geben möchte. Ich wiederhole das nochmal: Es wurde jemand gegen seinen Willen zu etwas gezwungen. Es gibt nun ein paar Leute, die aufgrund von Vermutungen und Halbwahrheiten der Meinung sind, sie hätten das Recht andere Menschen gegen ihren Willen zu etwas zu zwingen. Klingelt es da nicht?
    Die Löschung hat mit Zensur mal grade gar nix zu tun, weil in dem Post keine andere Information stand.
    Das hat auch nix mit vermeintlichen Exponiertheite zu tun. Admin oder nicht: Privatsphäre bleibt Privatsphäre und die ist nun mal geschützt. Zum Glück für uns alle.

  24. Genau, Zensur hat mit Zensur nie etwas zu tun, das dient alles nur dem Schutz. Das sehen Frau von der Leyen und Herr Schünemann sicherlich genauso mit ihren Versuchen Internetfilter zum Schutz vor Kinderpornos einzuführen.

    Die Privatsphäre ist schon lange nicht mehr geschützt. Willkommen im Überwachungsstaat mit Vorratsdatenspeicherung und heimlichen Online-Durchsuchungen, junger Mann.

    Komisch nur, daß Herr D. den Beitrag dann nicht selbst gelöscht hatte, sondern das seinen Bütteln überläßt.

    Und es geht hier nicht um Verschwörungstheorien, es geht um mangelnde Transparenz und gravierende Fehler in der Kommunikation. Und da HIV nun einmal eine etwas andere Krankheit als eine einfache Rhinitis ist, geht es ggf. auch um ein Mißbrauchspotential vertraulicher Daten.

  25. Ich verstehe immer noch nicht, wieso das jetzt auf einmal eine so gravierende Rolle spielt. Es hat sich doch an der Situation im Vergleich zu den Jahren vorher überhaupt nichts geändert. Da wurde jeden Tag fleißig gepostet. Wo waren da die Bedenken zum Datenschutz? Was hat sich in den zwei Wochen geändert?

  26. @ Balu

    gtu da du hier die diskussion deine meinung einbringst stehe ich dir rede und antwort. denn es geht ja um mich. ja das habe ich im med1 geschrieben – am 27.12.
    und ja – ich stehe zu meiner meinung. die aussage ist stark emtional gepgrägt wie dein posting von gestern . . .

    so what. qoud licet iovi – non licet bovi?

    da du schon länger als 2 tage im med 1 registriert bist kanntest du möglicherweise den inhalt.
    von einem freund gehe ich davon aus das er mir sagt was ihm an mir mißfällt. das hast du bislang auch getan. warum in dem fall nicht wenn es dir derart am herzen liegt und ich dir derart auf den sack geht wie aus deinem gestrigen posting zu entnehmen ist – diese frage stellt sich mir allerdings.

    nach meinem „balu – du weichei“ kommentar habe ich dich gestern angerufen. von deiner seite war zu diesem zeitpunkt in unserem vehältnis alles ok denn du hast mit keinem wort bezug auf das was im lhiving und im med1 steht genommen. und dann auf einmal – in der nacht – da hattest du was? eine erleuchtung was mich und ganz besonders deine einstellung – dein verhältnis zu mir betrifft? und die tage vorher – auch da hatten wir telefoniert soweit ich mich erinnere – kein wort von dir das dir was im magen liegt . . . .

    wenn du was von mir möchtest – wenn dir etwas nicht an mir paßt – dann frage ich mich warum hast du es mir nicht direkt am tel gesagt so wie es bisher der fall war wenn es so war. Nun ich mutmaße mal das du mir eine komödie vorgespielt hast was das verhältnis deinserseits mir gegenüber betrifft. also spiel dich nicht als rächer der genervten auf . . . .

    „In dem Post, den ich gelöscht habe, wurde jemand gegen seinen Willen dazu gezwungen etwas preis zu geben, was er unter den Umständen nicht preis geben möchte“

    sag mal verstehst du auch – bzw ließt du was andere schreiben? ich denke nicht.

    mit jeder whois abfrage bekommt jeder alle informationen über einen betreiber – domaininhaber einer webside.
    http://www.iks-jena.de/cgi-bin/whois.pl

    die offenlegung wem eine webside gehört – wer sie betreibt fällt NICHT unter datenschutz – fällt nicht unter privatsphäre.

    jeder der im netz unterwegs ist gibt somit private daten von sich preis.
    jeder autor eines buches
    jeder der bei flicker bilder einstellt
    jder der bei facebook ein account unterhält.

    jeder hat die möglichkeit seine daten entsprechend zu modifizeiren nachdem er/sie sich angemeldet hat. macht er/sie das nicht dann hat er sich für die bekanntgabe – offenlegung einiger pers daten und sich somit was die wahrung seiner anonymität betrifft – welche auch immer das sind entschieden.

    wenn herr dahl meint das ich ihn beleidigt habe – fein ich stehe ihm jederzeit zur verfügung – stehe ihm rede und antwort.

    insofern frage ich mich wierdeholt was du mit dem verhältnis zwischen herrn dahl und mir zu tun hast. Nichts. du hast dich – warum auch immer zu seinem sprecher – seinem sprachrohr gemacht . . . . .

    sorry ondamaris aber eben bin ich stinksauer. das wars dann aber auch schon von mir was reaktionen auf anderer leute zu diesem thema betrifft. versprochen.

  27. Dennis, wir haben gestern in unserem Telefonat darüber gesprochen, was beim lhiving.com abgeht, was dahinter stecken könnte und was du beabsichtigst zu tun. Ich habe Dir während des Telefonats deutlich gesagt, dass ich Dein Vorgehen nicht gut heissen kann, dass ich einen anderen Weg wähle und dass es mir wichtig ist, dass Du nicht in meinem Namen sprichst. Das war meine Antwort, als Du Deine Herangehensweise so verallgemeinert hast, dass aus einem „Ich kann auf die ganzen Weicheier nicht und rede Klartext“ ein “ Wir können auf die ganzen Weicheier nicht und reden Klartext“ gemacht hast. Ich weiss nicht, ob Dir das wirklich entfallen ist oder Du mich jetzt hier als Troll aus dem Weg räumen möchtest, weil ich nicht so springe wie Du es von mir erwartest.
    Ich möchte Dich dann auch an das Telefonat von heute morgen erinnern, in dem Du mir nichts anderes gesagt hast als „Entweder Du machst es so wie ich es will und eignest Dir meine Meinung an oder dies war unser letztes Gespräch“. Ich hab meine eigene Meinung und ich lasse mich von Dir nicht erpressen, okay?
    Mein Weg und das habe ich Dir am Telefon tatsächlich nicht gesagt, weil Du mir zu verrannt in Deinem Kriegszug gegen den Admin gewesen bist, war, dem admin meine Hilfe anzubieten. Damit in Zukunft bei Systemausfällen ein user informiert ist und andere user informieren kann, damit es eine Schnittstelle zwischen dem admin und uns usern gibt, damit wir Einfluß auf die Gestaltung des Forums haben. Im Gegensatz zu Deinem Ansatz praktiziere ich das aufgrund einer vertrauensvollen Zusammenarbeit, die erst noch wachsen muss.

    Ich schätze Dich, Deine Meinung und die Diskussionen mit Dir. Zur Zeit vermisse ich jedoch Deine Offenheit und Deine Gesprächsbereitschaft. Das bedaure ich und ich wünsche mir, dass wir bald wieder einen Zugang zueinander finden. Auch im Forum.

    Ich bin auch nicht das Sprachrohr von irgend jemand. Ich habe mich gestern dazu entschieden, dem admin meine Unterstützung anzubieten. Unabhängig habe ich Dir am Telefon bereits gesagt, dass Du Dich meiner Meinung nach verrannt hast und so nicht weiter kommst. Als user äußere ich meine Meinung dazu und beteilige mich an der Diskussion. In erster Linie weil mir das Forum wichtig ist und ich meinen Teil dazu beitragen möchte, dass wir dort nach wie vor eine Möglichkeit zum Austausch haben.

    Lieben Gruß
    Oliver

    der jetzt erstmal was essen geht

  28. nun, es tut sich ja was ;-))
    einige gedanken:
    – ich hab mit ondamairs und einigen anderen dingen bereits mehr als genug zu tun, reiße mich nicht darum, auch noch eine emailliste zu betreuen – mir wäre lieber, wenn das (falls denn eine solche liste gewünscht wird) jemand anderes übernehmen würde. unterstützung beim aufbau würe ich anbieten
    – ein forum an anderer stelle fände ich auch eine gute lösung – allerdings bitte nicht pharma-gesponsort! das wäre mir zu schräg, dass wir mit sponsoring von pharmas über deren pillen diskutieren und denen auch noch ein frühwarnsystem liefern … zudem, ich möchte mich moralisch nicht zu sehr verbiegen ….
    – vielleicht bietet stuttgart (PoBe) ja eine möglichkeit, sich mal mit einigen interessierten zusammen zu setzen und zu überlegen wie weiter?

    @ balu:
    ich diskutiere hier nicht kommentare aus anderen foren …
    und – hier ging es bisher nicht darum, jemanden fertig zu machen, wie du schriebst, und darum soll es auch weiterhin nicht gegen. aber es geht sehr wohl um fragen an den betreiber von lhiving, die nur zu berechtigt sind – und einer antwort harren. darauf nicht zu reagieren ist nicht gerade eine ‚vertrauensbildende maßnahme‘ …

    und allseits – bitte keine verschwörungstheorien … und erst recht keine beschimpfungen anderer kommentatoren. konstruktive kritik, und vorschläge die nach vorne gerichtet sind bitte 🙂

    nebenbei, wenn hierhalbwahrheiten etc beklagt werden – warum antwortet der forumsbetreiber dann nicht mit eindeutigen klarstellungen und hinweisne, die für jeden lesbar auf der site stehen, zb in einem impressum? oder zumindest in einem an alle user gerichteten post?
    wenn alles ein mißverständnis ist (was ja sein mag), dann wird sich dies doch sicher schnell aufklären lassen, wenn man möchte …

  29. Ist angekommen, ondamaris. 😉 Ich werde in Zukunft daran denken.

    Vielleicht liegt die Reaktion des admin einfach am Ton, nach dem Motto: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus. Für mich hat er sich in den letzten Jahren allein durch die Tatsache, dass er uns das Forum zur Verfügung stellt, bewährt und eine Chance verdient. Warum soll man ihm jetzt wegen der zwei Wochen, in denen etwas schief gelaufen ist, die Pistole auf die Brust setzen wenn wir genauso gut gemeinsam probieren können, aus dem Forum das Bestmögliche heraus zu holen. Die Chance dafür haben wir und so wie ich den admin bis jetzt kennen gelernt habe, wird er sich einem angemessenen Gespräch ohne Zwang nicht verweigern.

    Jetzt geh ich wirklich essen. Das netzt kann einem wirklich die Zeit stehlen ^^

  30. @ Balu:
    sicherlich ist auch der ton ein faktor, da stimme ich dir zu.
    dennoch – wenn so viele user fragen stellen (es ist ja nicht nur einer), wäre es doch vielleicht an der zeit, ein klärendes wort zu sagen …
    ich sehe das forum auch weiterhin als chance – nur unter klaren und transparenten bedingungen bitte

  31. ich beziehe mich mal auf meinen 1. kommentar in dem thread vom 7.1.2009
    http://www.ondamaris.de/?p=6310

    zu diesem zeitpunkt war nicht abzusehen das und vor allem wann das lhiving wieder online sein würde. in dem kommentar habe ich meine sichtweise – mein verständnis in worte gefaßt was das lhiving für mich und für viele andere war. und ich habe – ohne meine ausdrucksweise im med1 zu beschönigen – in sachlichem und ruhigen tenor dargelegt wie und was ich empfinde.

    als das lhving gestern morgen zwischen 9.00 und 10.00 wieder online ging – es war meine morgendliche aufwachroutine – aufstehen – kaffee kochen – ins netz gehen und schauen was so los ist – haben
    reodfugel und ich – nachdem wir gesehen haben das das forum – die software aufgespielt wurde beide zur gleichen zeit die inhaltlich gleichen fragen gestellt.

    im grunde hätte ein satz des webmaster genügt: leute ich bin grad dabei die lange angekündigte forensoftware aufzuspielen. wenn ich das gepackt habe dann werde ich eure fragen beantworten.
    oder Dennis – ich bin angepißt von deiner ausdrucksweise die du im med1 zum ausdrcuk gebarcht hast – dennoch – aß mich das forum installieren – dann reden wir miteinander – benatworte ich deine eure fragen

    damit wäre alles in anderen bahnen verlaufen.

    für einen menschen coacht – social workshops abhält sind dies basics wie man mit menschen die heftig sind wie ich umgeht. hier geht es um geben und nehmen um soziales miteinander. ungeachtet von emotional durchwachsener ausdrucksweise – die menschlich ist.

    statt dessen hat er sich – und hier unterstelle ich bewußt – in die opferrolle begeben. in einen menschen dem man böses will. hallo . . . ja geht s den noch? ich – wir die user wollen ihm böses? wir teilen mit ihm und aderen Usern über jahre unsere intimsten gedanken und sichtweisen, lassen ihm und allen die im forum lesen durch das was wir schreiben einen einblick in unser innerstes nehmen. geben ihm damit einsichten und zeigen ihm soziale verhaltensmuster die er auf grund seines fachlichen wissens in form von resümees und quintessenzen verabeitet um zu lernen welche kräfte chronische kranke menschen die wir nun mal sind selbst zu aktivieren in der lage sind. kräfte die vielen möglicherweise zu gute kommen können – den dies ist die erklärte absicht in seinen div büchern und vorträgen.

    für mich hat er sich ganz bewußt einer rolle – einer haltung bedient mit der absicht ganz bestimmte ziele zu erreichen. er weiß ganz genau wie das forum – welchen stellenwert dieses forum für viele menschen die hiv + sind hat. und er weiß ganz genau wie er menschen in (s)eine gewünschte richtung dirigieren kann. die reaktionen die nun im forum erfolgen bestätigen und beweisen dies. insofern sind ein paar user wie ich und andere das was man als kollateralschaden hinnimt diein aber letzendlich von seinem ziel nicht ebbringen. und sein ziel hat er auch auf seinem blogg ganz klar umrissen.

    We are now working on a follow-up to this study by looking at how the use of internet influences medication choice – which can be a substantial amount of money , though of course not all of the cost is down to medication.

  32. Hallo Leute!
    Wer den Umgang des Webmasters und von Balu mit sachlich gestellten Fragen im neuen „lhiving“ halbwegs miteverfolgt, kann rasch feststellen, WEM es an Anstand fehlt. Für mich ist das „lhiving“ gestorben, was wohl auch mein gutes Recht ist.
    Andererseits kann ich sehr gut nachvollziehen, dass ondamaris ausreichend beschäftigt ist und nicht noch den Kontakt via Mail unter uns sichern kann. Ich habe deshalb den Vorschlag einer früheren Userin des „lhiving“, die – man höre und staune! – nicht mehr in den Mailverteiler des neuen Co-Moderators „Who am I“ reinkommt aufgegriffen und ein Forum angeschrieben, von dem ich zuerst glaubte, es wolle bloss auf billige Weise User rekrutieren, das aber offenbar schon einige User, die sich von „med1.de“ abgewandt hatten, als Zuflucht diente. Ich hoffe mal, der Betreiber werde positiiv auf meine Vorschläge reagieren. Es wäre jedenfalls eine Möglichkeit für viele, bis zur Eröffnung eines Forums von „lhive“ zusammenzubleiben:

    http://www.iphpbb3.com/forum/24538293nx24741/hiv-f38/auf-der-suche-nach-einer-neuen-heimat-t257.html

    Schaut es euch mal an, und denkt darüber nach. Es scheint mir sinnlos, den Mailverteiler von „Who am I“ noch weiter zu strapazieren – und ich gehe davon aus, niemand werde im „Dolce Vita“ gegen grundsätzliche Nutzungsbedingungen verstossen. – Und jetzt brauche ich nach vierundzwanzig Stunden Arbeit mal eine Mütze Schlaf!

    Gruss Bruno

  33. Ich verstehe immer noch nicht, wieso das jetzt auf einmal eine so gravierende Rolle spielt. Es hat sich doch an der Situation im Vergleich zu den Jahren vorher überhaupt nichts geändert. Da wurde jeden Tag fleißig gepostet. Wo waren da die Bedenken zum Datenschutz? Was hat sich in den zwei Wochen geändert?

    Als ich mich im Frühjahr registriert hatte, war die Diagnose HIV erstens recht frisch, das Forum war recht lebendig und funktionierte. Da habe ich dann nicht weiter reflektiert, wer überhaupt das Forum aus welchen Beweggründen betreibt.
    Nach dem Besitzerwechsel der Domain und dem Ausfall hat sich meine Einstellung aber ein wenig geändert, so daß ich nun schon wissen will, wer mit welchen Beweggründen dahintersteckt. Und da ist eine gewisse Transparenz gefragt, die derzeit leider total fehlt.

  34. Der erste Absatz sollte eigentlich mit blockquote formatiert sein. Aber das scheint hier wohl nicht erlaubt zu sein…grmpf

  35. *seufz*

    Die Opferrolle scheint dieser Tag sehr beliebt zu sein und Dennis, bei allem Respekt. Du sagst selbst dass Du heftig bist und erwartest allen Ernstes dass sich die Welt um Dich herum gefälligst danach zu richten hat, nach Deinen Extremen und Deinen Wünschen. Wie wärs wenn Du auch mal einen Schritt machst und Dich dafür entschuldigst, dass Du Dich in Deinem Ton vergriffen hast?
    Auch Deine unterschwelligen Implikationen finde ich daneben. Du stellst das hin, als ob wir die ganze zeit dem admin unser Innerstes geöffnet haben. Das habe ich nicht getan. Ich habe mit den anderen usern geteilt was mich bewegt und dabei in Kauf genommen, dass jeder über goggle nachlesen kann, was in mir drin passiert. Das war das Angebot, das wir alle genutzt haben, als Nutznießer. Es war und ist eine Möglichkeit für uns und ich halte nicht viel davon, wenn man erst nimmt und sich dann hinstellt und nach MEHR schreit… Und natürlich noch mit der Lieblingssauce, versteht sich ja von selbst ^^

    „für mich hat er sich ganz bewußt einer rolle – einer haltung bedient mit der absicht ganz bestimmte ziele zu erreichen. er weiß ganz genau wie das forum – welchen stellenwert dieses forum für viele menschen die hiv + sind hat. und er weiß ganz genau wie er menschen in (s)eine gewünschte richtung dirigieren kann. “
    Das ist Deine persönliche Sichtweise, die Dir unbenommen bleibt. Aber um Himmels willen, ich glaube das weiss nun wirklich jeder der sich für das Forum interessiert. Also lehn dich doch einfach mal zurück und atme ein paar Mal durch. Und hab ein schönes Wochenende, mein Freund. Das werde ich jetzt auch haben und schauen wie sich die Dinge entwickeln.

    …und noch nen Lieben Gruß
    Oliver

  36. Ich darf mich vielleicht kurz in die Diskussion einklinken, obwohl ich nicht zum HIV-Kreis gehöre.

    Bruno hat unser Angebot schon erwähnt. Es lautet, wie er treffend formuliert hat, „Asyl“, so dass Ihr bei uns alles weitere besprechen könnt.

    Um an Euer eigenes Forum zu gelangen, bedarf es keinen großen Aufwand. Ich kann das einschätzen, denn ich mache nichts anderes. Ein Forum wie lhiving.com ist in ein paar Minuten eingerichtet. Dabei helfe ich Euch sogar. Danach ist es allein Eures. Macht etwas daraus. Oder wir machen es Euch bei uns gemütlich.

    http://www.iphpbb3.com/forum/24538293nx24741/hiv-f38/auf-der-suche-nach-einer-neuen-heimat-t257.html
    http://www.dolcevita-forum.de

  37. @ balu
    Die einzige Vermutung, in die ich mich versteige, ist die, dass sich bisher mit dem neuen Forum unter http://www.lhiving.com weniger User wohl fühlen als früher.
    Und eine Tatsache, die mich aus ganz prinzipiellen Gründen ärgert, ist die vorgenommene Zensur von Beiträgen.

    Das werfe ich niemandem namentlich vor, weil ich gar nicht weiß, wer dafür ganz konkret verantwortlich ist.

    Und meine Analyse dazu hat nichts mit lobenswertem Engagement von Admins zu tun, sondern mit meiner Beobachtung, dass es LEIDER nicht dort weitergeht, wo das alte Forum aufgehört hat.

    Wenn ich unterstellen darf, dass der Erfolg des alten Forums insbesondere auf
    – dem verlässlichen Kontakt der Nutzer untereinander sowie
    – dem angesammelten Fundus an Wissen und Erfahrungs-Schätzen
    basiert, halte ich es für klug, v.a. den verlässlichen Kontakt der früheren Nutzer sicher zu stellen und habe deshalb die Mailingliste vorgeschlagen. Das ist auch unabhängig von der persönlichen Frage, ob man sich auch im neuen Forum wieder engagieren möchte oder nicht.

    Ansonsten sei mir die Anmerkung erlaubt, dass ich die Formulierung, wonach ich mich „wieder“ in Vermutungen „versteige“, befremdlich finde.

  38. @drei?
    mail doch mal ondamaris an und laß dir meine email geben. es ist ok für mich.

    lg dennis

  39. schick mir doch einfach mail an
    skipATmuskelshirtPUNKTde
    die sonderzeichen in großbuchstaben gegen viagra-werbung *lach*

  40. Klar- das lhiving ist ein öffentliches Forum und jeder kann dort lesen und gepostete Informationen
    theoretisch verwerten. Es ist jedoch anders, wenn ein Forum den Anschein macht, für wissenschaftliche Zwecke initiiert zu sein.
    Mittlerweile reihen sich bei mir die Fragezeichen, die de facto keine Zweifel hervorrufen müssten, aber auf Grund der Ungereimtheiten merkwürdig erscheinen. Einge Umstände verstärken bei mir den Anschein der Unseriosität.

    – Warum unterschreibt der Webmaster sein Posting in der Rubrik Cafe-Ecke in dem Thread am 09.01.2009, 12:05 Uhr mit „Peter“? [http://www.lhiving.com/forum/viewtopic.php?f=9&t=2&st=0&sk=t&sd=a&sid=04d9fc01463b5d7b04dc00346ba797dc&start=10] Niemand hat ihn dazu aufgefordert, (s)einen Namen zu veröffentlichen. Meines Erachtens möchte er damit ein Stück Vertrauen schafften. Aber gegenteiliges bewirkt er bei mir, wenn sich offensichtlich herausstellt, dass sein Name nicht Peter, sondern Stephan lautet.

    -Wie kommt es, dass der Webmaster sich im neuen Lhiving bereits am 31.07.2008, 09.53 Uhr regisirieren konnte? [http://www.lhiving.com/forum/memberlist.php?sid=365d5ff0b1d9e1c9aacd10a6bbd17c90] Scheinbar existierte die Seite ja da schon. Im alten Lhiving kündigt er am gleichen Tag den Umzug von Lhiving an. [http://209.85.129.132/search?q=cache:RdO50ICcEwkJ:www.lhiving.com/forum/viewtopic.php%3Ft%3D4524%26view%3Dprevious%26sid%3D3a701ec3455ec7b0ad996bf9650eb81f+lhiving+umzug+webmaster&hl=de&ct=clnk&cd=2&gl=de&client=firefox-a] Warum dauerte der Wechsel so lange und wenn er von so langer Hand geplant war, warum hing das Forum dann drei Wochen in der Luft? (Man möge mich korrigieren. Die oben gennanten Fakten sind korrekt, allerdings kann ich als Laie die technischen Umstände nicht einschätzen.)

    -Warum wurden für das neue Forum neue Nutzungsbedingungen mit juristischem Anspruch formuliert?
    [http://www.lhiving.com/forum/ucp.php?mode=register&sid=04d9fc01463b5d7b04dc00346ba797dc]
    Im Vergleich passen die alten Bedingungen eher in den Rahmen eines normalen Forums. [http://209.85.129.132/search?q=cache:W_DJiCL71pQJ:www.lhiving.com/tnutz.pl+lhiving.com+Nutzungsbedingungen&hl=de&ct=clnk&cd=1] Scheinbar war der Grund für die Neuregistrierung nicht technischer Natur, sondern liegt vielmehr in der Absicht, sich mit den neuen Nutzungsbedingungen des altbekannten Lhivings einverstanden zu erklären.

    -Merkwürdig, dass nach der Idee, ein neues Forum zu schaffen (wie es mir von anderen Membern berichtet wurde), schwubb-die-wupps auf einmal nach Wochen genau einen Tag später das Forum wieder zugänglich wurde.

    Übrigens ist die Seite von Herr D. auch umgezogen; dort finden sich gleich mehrere Hinweise, dass es zu Problemen kommen könnte usw. Schade, dass dies im Lhiving nicht für nötig gehalten wurde. [http://dahl.at/] [http://dahl.at/wordpress/2008/10/24/test-picture/]

    Vielleicht sind das nur Hirngespinste von mir. Ich möchte keine Verschwörung hervorrufen, aber die sonderbaren Einzelbilder setzen sich in meinen Augen zu einem eher negativen Bild zusammen…

  41. @ Bruno:
    spannender vorschlag, der mit dem forum

    @ drei? (#39)
    schöne analyse, in sachen wohlfühl-faktoren!

    @ dreamer:
    danke für das asyl-angebot!

    @ all:
    nun sind einige konkrete vorschläge im raum, und das angebot eines „asyl-forums“ scheint ja auch recht einfach realisierbar. hätte denn jemand interesse, das in die hand zu nehmen? mutige voran 🙂

  42. „Warum wurden für das neue Forum neue Nutzungsbedingungen mit juristischem Anspruch formuliert?“

    Das scheinen mir nur die Standard-Nutzungsbedingungen der deutschen phpBB-Installation zu sein.
    Bei der alten Version hatte sich wohl jemand die Mühe gemacht, eigene Nutzungsbedingungen zu schreiben.

    Das mit Peter/Stephan ist wirklich etwas merkwürdig.

    So wie ich das bei iphpbb3.com sehe, muß man da aber auch seinen Realnamen und die Anschrift zumindest gegenüber dem Betreiber preisgeben. Das Haftungsrisiko dürfte damit ähnlich sein wie bei einer eigenen Domain. Hinzukommt Zwangswerbung. Und Beiträge können auch kommentarlos durch iphpbb3 gelöscht werden („Es steht iphpbb3.com frei, kommentarlos Inhalte zu ändern, zu verschieben oder zu löschen.“). Kurzum, da kann man das ganze auch gleich unter einer eigenen Domain hosten.
    Also so 80-90 GB Traffic hätte ich ja noch im Monat übrig. Stellt sich nur die Frage nach der rechtlichen Verantwortung, wenn man als Domaininhaber für das Forum verantwortlich ist.

  43. könnt mir mal einer in der ganzen dynamik sagen ob ich noch was tun soll?
    oder besser, ob noch wer interessiert ist?
    mich nerven langsam all die theorien und varianten.

  44. @ ondamaris michelle ist ja schon tätig. allerdings is es nich wie du geschrieben hast ein ort des verweilens für dich.

    @ michelle wie wär s mit nem neuen date im house34? sonntag abend 20.30? ich denke mal das sich die gemüter nicht nur beruhigen müssen sondern man sich möglicherweise neu sortieren muß . . . .

    lg Dennis

  45. Levithan:

    „So wie ich das bei iphpbb3.com sehe, muß man da aber auch seinen Realnamen und die Anschrift zumindest gegenüber dem Betreiber preisgeben. Das Haftungsrisiko dürfte damit ähnlich sein wie bei einer eigenen Domain. Hinzukommt Zwangswerbung. Und Beiträge können auch kommentarlos durch iphpbb3 gelöscht werden (”Es steht iphpbb3.com frei, kommentarlos Inhalte zu ändern, zu verschieben oder zu löschen.”). Kurzum, da kann man das ganze auch gleich unter einer eigenen Domain hosten.“

    Natürlich muss einer als Betreiber seine Adresse angeben und iphpbb3 hat auch Zugriff auf die Seite. Das machen die aber nur bei sehr schweren Rechtsverstößen oder zum Support. Ich bin da sehr zufrieden und habe noch nichts Negatives gehört (habe über deren Supportforum Konatkt mit vielen Webmastern).

    Über Haftung, Impressum habe ich mich im Vorfeld informiert.

    Wenn Ihr das Risiko nicht eingehen wollt, kommt einfach zu uns.

  46. Hallo zusammen,

    Könnt ihr mir mal sagen was hier abgeht? Statt gemeinsam nach einer vernünftigen Lösung zu suchen machen sich die Mitglieder der ehemaligen LHIVing-Community jetzt untereinander fertig?

    Obwohl ich eigentlich der kritischen Seite zugeneigt bin muss ich sagen, dass mich die Aggressivität, die Vorwürfe und Unterstellungen der letzten Stunden leider abstoßen. Können wir nicht einfach mal zur Ruhe kommen und uns darauf besinnen, was wir eigentlich wollen?

    Letztlich werden die User mit den Finger auf ihrer Tastatur abstimmen. Ein oder sogar mehrere neue Foren einzurichten, die dann aus Mangel an Nutzern scheintot dahinvegetieren, macht keinen Sinn. Jedes Forum lebt durch seine Nutzer; und was wird Nutzer anziehen? Hauptsächlich die Vielfalt der angebotenen Information. Spätestens wenn es dem Webmaster gelingt, die alten Beiträge zu restaurieren, wird LHIVing.com in dem Punkt nicht zu schlagen sein.

    Daher frage ich mich, ob ich nicht einfach meinen Ärger runterschlucke und mich auf das einlasse, was da jetzt entsteht. Schließlich kostet es mich nichts (höchstens meinen Stolz; und den halte ich sowieso für überbewertet) und ich würde nichts preisgeben, was ich nicht sonst an anderer Stelle genauso preisgeben würde.

    Ich habe euch als intelligente, tolerante und geistig erstaunlich flexible Menschen kennengelernt. Bitte versucht mal, den Beißreflex zu unterdrücken und die ganze Geschichte mit kühlen Kopf zu überdenken.
    D.h. ich will keine Antwort vor morgen mittag ;o)

  47. @ eisbär:
    das mit dem „runterkommen“ teile ich.
    allerdings, wenn du schreibst „Schließlich kostet es mich nichts“, möchte ich dir widersprechen. ich persönlich habe keine lust, dass meine chats, daten etc für irgendwelche sozialpsychologische oder marketing oder sonstwas-studien benutzt werden, auch nicht als hintergrund-informationen. solange dieser eindruck nicht ausgeräumt ist (und einige fragen beantwortet), sehe ich nicht, wie ich dort wieterhin vertrauenvoll und offen mit diskutieren soll …

  48. Hallo,
    ich wurde gefragt, ob ich auch mal was dazu sagen wollte.
    Mach ich nun einfach mal 🙂
    Also ich bin , was das Lhiving angeht, geteilter Meinung. Ich muss zugeben : mir war es nicht so wichtig, dass ich es unbedingt brauche – andere Foren sind mir wichtiger. Ich habe es also nicht so vermisst, wie andere. Denn ich habe da zu niemanden Kontakt, den ich nicht zumindest per Mailadresse kenne.
    Schade, dass es jetzt so leer ist und ich hoffe und wünsche natürlich auch, dass das geballte Wissen von früher dort wieder zu finden sein wird.
    Zu dem ganzen Heckmeck der letzten 2 Tage : es wurden klare Fragen gestellt, da hätte man kurz und knapp antworten können bzw sagen : erstmal richten wir das Forum ein, wir antworten später. Ich empfand es auch als „Winden“ und „Schlängeln“ : hätte man die Antwort auf den Punkt gebracht und nicht drumrum geredet, wäre eine Diskussion schon im Keim erstickt und fertig und man würde sich ums Wesentliche im Forum kümmern und über das reden, wofür das Forum da ist. Heimlichtuerei schürt nun mal Theorien – da hat sich der Webmaster selbst keinen Gefallen getan
    Zu den anderen Dingen : nun ja, ich bin auch ein kleiner Verschwörungstheoretiker. Aber mal ehrlich : ich brauch kein Admin/webmaster zu sein um über jeden von euch ein Profil zu erstellen, ich muss nur Zeit haben 😉 . Lediglich die PN´s habe ich nicht zur Hand. Und ob nun eine Pharmafirma, Marketing etc dahinter steht …… nun, das kann auch ganz anonym laufen, indem sich jemand als normaler User anmeldet, Kontakt zu anderen knüpft. Es liegt halt an uns. Wenn wir im Netz (egal wo) viel von uns preisgeben, wissen andere halt auch viel.
    Und um den einen Mod ( weiß grad nicht wer) mal in Schutz zu nehmen : gerade in Anfangszeiten macht man viel Mist und löscht falsch, verschiebt falsch ( kenne das, bin auch wo Mod 😉 )- zum Inhalt äußere ich mich mal nicht, denn den hab ich nicht gelesen.

    Warum ich mich noch melde : es wurde mal geschrieben, dass jemand nicht mehr in den Verteiler kam. Das war ich . Kann aber auch an mir liegen. Im Med wurde geschrieben : wer in den Verteiler aufgenommen werden will, der solle sich an -da waren 2 Links – wenden und eine PN schreiben bzw für die Mailadresse einer der o.g. Links verwenden. Beide Male konnte ich aber nichts sehen, da ich auf den Foren/Boards nicht angemeldet bin und dann auf eine Registrierungsseite kam. Ich fragte deshalb bei jemand anderem nach, ob man eine Adresse bekommen kann, ich komme nicht in den Verteiler und mag mich nur deswegen nicht in o.g. Foren registrieren.
    K.A. , aber ich vermute das lag dann an mir.

  49. @ dam
    ich teile da den standpunkt von ondamaris.

    gebe ich mich mit abbott oder nem anderen gesponserten forum ab – dann weiß ich z.b. von vornherein was für ne bescheidene medikamentenpolitik die treiben.
    meld ich mich auf nem forum von eon oder esso an – dann weiß ich von vornherein um deren abzockenergiepolitik.
    in den agbs – zielsetzung des lhiving war klar wo der weg lang geht. und hier hat sich – wie es sich darstellt das egenteil herausgestellt, solange nicht klarheit herrscht wird das lhiving nicht mehr das sein was es mal war.
    das ist das eine
    selbst wenn man beschließen sollte die karten offen auf den tisch zu legen – nun jede krise – und es ist eine in der wir uns „was die sichtweise vieler bzgl des lhiving betrifft“ befinden, nicht wenige haben durch die art ihrer äußerung und ihres handelns ihr wahres gesicht gezeigt. insofern hat sich der alte spruch – die wahrheit bringt es an den tag – bewahrheitet.

    ich fürchte schicht und einfach das es nicht mehr so wird wie es mal war. dafür hat es zuviel verletzungen gegeben. es ist keine frage von schuld – eher das es zwangsläufig so kommen mußte wie es kam. und nicht wenige haben ihren teil dazu beigetragen . . . .

  50. @ dennis:
    nun, mir geht es vor allem weiterhin um die frage, wer betreibt it welchem hintergrund und welcher intention das forum.
    und – sollte es nicht absehbar befriedigende antworten geben, werde ich dir folgen und lhiving ebenfalls verlassen.

  51. Hallo Leute!
    „Dam“ hat auf „med1.de“ MICH angefragt, ob man nicht mehr in den Verteiler von „Who am I“ komme. Ich habe darauf, als ich selber dort noch nicht um Löschung gebeten hatte, erwähnt, dass dies offenbar so sei. Entsprechend wurde ich zum Abgang von „Who am I“ als Lügner hingestellt. Man mag daraus schliesssen, was man will – für mich ist „lhiving“ gegessen, und ich habe mein Möglichstes getan, um für meine Mitzweifler ein Asyl- Forum zu finden.

    Da mich die freundlichen und bezeichnenden Abschiedsworte von „Who am I“ natürlich trotzdem wurmten, fragte ich Dam, ob es nicht möglich wäre, die Identität der von mir offenbar erfundenen Figur (ich will den neuen Vögten des „lhiving“ ja nur Übles!) mitzuteilen. Dass dies hiermit geschehen ist, freut mich mehr, als ich zu sagen vermag. Ich möchte mich bei „Dam“ für das auch nicht selbstverständliche Outing von Herzen bedanken.

    Damit wäre die

  52. Entschuldigt die Unterbrechung!

    @ondamaris
    Ich habe durchaus Verständnis für deine Einwände gegen ein Forum, das durch eine Pharma-Firma ermöglicht wird! Es handelt sich jedoch nicht um Sponsoring (dürften sie ja gar nicht), sonderlich um jene „wohltätigen Pflichten“, die einer namhaften Firma gelegentlich „gut anstehen“. Die gemeinte Firma hätte weder Mitspracherechte noch anderen Einfluss. Der einzige Unterschied: Man wüsste im Gegensatz zu einem anderen Forum, wer mit welchen Absichten dahintersteckt. Und eine Firma von Weltruf könnte sich die in einem anderen Forum ablaufenden Mauscheleien nicht leisten. — Aus diesem Grund möchte ich dich bitten, dich doch noch einmal bei der Initiantin des geplanten Forums zu erkundigen (ihre Tel.-Nr. kriegst du von mir gerne über meine Mail).
    Das wär’s für den Moment von mir! „Who am I“’s Mann fürs Grobe wird sich schon wieder melden und mich erneut als Lügner hinzustellen versuchen.

    Gruss Bruno

  53. @ Bruno:
    zustimmung insofern, als mir eine klare, benannte und allgemein bekannte interessenlage natürlich sympathischer scheint als eine derart verworrene, diffuse, unaufgeklärte wie sie sich mir derzeit bei lhiving darstellt.
    allerdings wäre mir ein forum ohne pharmas lieber … GERADE wegen hiv, GERADE weil es auch um medizinische themen geht

  54. @ondamaris

    der hiv aspekt und insbesondere die politik von abbott bzlg deren medikamente sind allerdings gewichte die zu buche schlagen. generell kommt einem wegen der standpunkte der hersteller von hiv medikamenten schon das grausen insbesondere was deren gebaren gegenüber länder wie afrika und deren sichtweise bzgl generika betrifft. andererseits – solange wir JEDES thema in jeder beziehung in einem forum austragen – kommunizieren können ohne das irgendwann irgendwelche pharmazeutischen zeigefinger am forenhimmel auftauchen . . . .

  55. @ Dennis (#58)
    zustimmung insofern, als man nicht die handlungsfähigkeit verlieren darf vor lauter bedenken
    die frage allerdings wie, wie weit und bei welchen themen aidshilfe & posi-selbsthilfe mit pharmas zusammenarbeitet (ich sprach in #57 generell von pharma, nicht von einer bestimmten firma) ist für mich (auch nach und aufgrund jahrelanger erfahrungen) schon eine grundsätzliche.
    schließlich – wie würden sich hier all die artikel zu ekaf machen, wenn direkt daneben jeweils eine pillen- oder pharma-anzeige stünde? finanziell ginge es mir dann besser, aber der glaubwürdigkeit …

  56. @moin ulli

    natürlich bezog mich auf abbott und in der folge auf „hiv medikamente hersteller“ und ja – gilt dies wie du es sagst generell für die pharma ind. insofern stimmeich dir zu. die frage der glaubwürdigkeit würde da in frage gestellt werden.
    andereseits – wie sollen und können z.b. die aids hilfen ihren aufgaben und neuen die dazu kommen werden – ich denke da nur an den aspekt des älter werdens – alt werden mit hiv und der verstärkten betreuung – bzw. pflege von der community im weitesten sinne i.e. schwule, hiv + heterosexuelle frauen und männer, ex juser, lesben – all jene die nicht finaziell nicht in der lage sind und ihr alter abgesichert haben? seit fast 15 jahren sind die zuwendungen für die aidshilfen durch den staat, politik, kommunen, verbände etc um mindestens 40 % zurückgegangen.

    von den entsprechenden veranstaltungen ganz zu schweigen die ohne die zuwendungen der pharma indurstrie nicht stattfinden könnten. und ob die spendenbereitschaft – das soziale engagement in einer wirtschaftlichen zeit wie sie sich zur zeit darstellt – sollte sie läger anhalten – gleich bleibt das wage ich zu bezweifeln.

    lg dennis

  57. @ ondamaris

    „zurück zum thema forum: ich denke ein forum ist zwar ein bisschen aufwadn (vor allem zeit, admin) – aber doch nicht so viel, das es nicht leistbar sein sollte, auch ohne pharmagelder … vielleicht könnten wir ja auch ab und an versuchen, dinge wieder völlig selbst zu lösen, selbsthilfe sozusagen, ohne sofort nach geld zu fragen …“

    Die Wege habe ich doch aufgezeigt und sogar meine Unterstützung angeboten.

    Ihr braucht keinen Sponsor für ein Forum. Ist zwar nice to have, aber es geht auch ohne.

  58. @ dennis:
    ja, die mittelsituation ist schwierig, da stimme ich dir zu. aber es könnte ja auch eine art von reaktion sein, die politik wieder mehr in die pflicht zu nehme. oder auch mal die positiven? aber das ist ein anderes thema.

    zurück zum thema forum: ich denke ein forum ist zwar ein bisschen aufwadn (vor allem zeit, admin) – aber doch nicht so viel, das es nicht leistbar sein sollte, auch ohne pharmagelder … vielleicht könnten wir ja auch ab und an versuchen, dinge wieder völlig selbst zu lösen, selbsthilfe sozusagen, ohne sofort nach geld zu fragen …
    schließlich, diese kleine site läuft ja auch völlig ohne sponsoren, und es geht ja auch … (hoffe ich)

  59. Hallo Leute!
    Nur ganz kurz (bin echt auf dem Schlauch): Abbott darf im Zusammenhang mit „lhive“ gar nicht Sponsoring betreiben! Die Mitarbeiter unternehmen gelegentlich Aktionen für „wohltätige Zwecke“. So etwas spricht sich natürlich in der Branche herum und verleiht einen guten Ruf! Aber sie können weder Werbung machen noch irgendwelchen Einfluss ausüben. Lediglich die Technik würde zur Verfügung gestellt. Und klar: Der Aufbau des Forums wird keine grosse Angelegenheit sein. Ich wäre froh, wenn sich Michèle, die ja am meisten in die Sache involviert ist, hier mal deutlich äussern würde.

    @ondamaris
    Deine „kleine site“ ist , ohne dir schmeicheln zu wollen, wohl einer der besten Blogs im deutschsprachigen Raum. Wie du diese höchst informative „Zeitung“ sozusagen allein im Griff hast, grenzt an ein Wunder, ist keineswegs selbstverständlich. Der Aufwand muss enorm sein! — Ich habe zwar mal Germanistik studiert, bringe selber aber nur gelegentlich einen halbwegs erwähnenswerten Beitrag in einem Forum zustande – wenn ich gut drauf bin… – Also stell deinen Kronleuchter mal nicht unter den Scheffel, wo er auch gar keinen Platz hätte!!!
    Gruss Bruno

  60. @ ulli

    wen meinst du mit dem WIR „vielleicht könnten wir ja auch ab und an versuchen, dinge wieder völlig selbst zu lösen, selbsthilfe sozusagen,“

    Möglicherweise „Die ominöse Community“ ? Welche Community? Ich sehe keine. Ich sehe eine verschwindend kleine Minderheit die fähig ist Dinge zu hinterfragen, in Frage zu stellen und zu reflektieren und dabei Irrungen und Wirrungen in zu Kauf nehmen – was normal ist.

    Ansonsten sehe ich das was Albert Einstein in einem seiner Sprüche trefflich in Worte vepackte:

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem Schaf sein.

  61. @ dennis:
    nu eröffne doch nicht ständig neue schauplätze, das macht’s so kompliziert ;-). wir debattieren hier (unter diesem Post) nicht über community, sondern über ein forum. 😉
    und mit „wir“ in #61 meinte ich selbstverständlich die hier über das thema forum diskutierenden …

  62. isch frag ja nur . . . .

    aber gut – da du s heut einfach strukturiert möchtest. ja is ne gute idee die ich zu 100 % favorisiere. ich bin dabei

    die forumsoftware von dolca vita z.b. scheint recht einfach zu handhaben zu sein. während es installiert wurde war ich die ganze zeit online – michelle auch – und wir konnten sehen wie es ratz fatz fertig installiert war.

    was die kosten betrifft
    ein link zu amazon ist eine sehr gut möglchkeit einen finanziellen beitrag zum erhalt – finanzierung eines forums beizutragen. viele – wie auch ich – kaufen bei amazon ein. wenn man über das forum den link zu amazon aufrugt und eine bestellung aufgibt, so wird ein bestimmter betrag aus dem erlös dem forum gutgeschrieben.

    was den technischen aspekt – die flege – moderatin eines forums betrifft. ich kenne jemand der uns möglicherweise dabei unterstützen würde und uns server platz und zeit zur verfüdgung stellen würde.
    schau dir mal diesen link an.
    http://www.systemiker.eu/home/index.php?rubric=Startseite

    ein ehrenwerter mensch

    http://www.salo.de/content02/index.php?rubric=Therapeuten

  63. bruno ruft mich hierher.

    zwei dinge voraus:
    ich bin äffig, seit bald 70std. nikotin frei.
    und ich hab privat das wasser am hals, mann in der klinik: frau am anschlag.

    vielleicht darum ist mir dieses hektische treiben zuviel geworden.
    wir haben im house34 schon länger besprochen ein forum zu eröffnen.
    mit der (vorrübergehenden )stilllegung des lhiving wurde es meines erachtens dringlicher es nun auch zeitlich voranzutreiben.

    ich habe nach dem brainstorming am donnerstag abend alle ideen noch genauer formuliert und ebenso die zu klärenden fragen mit abbott. ich wollte am freitag schon arbeiten, aber ich konnte nicht, da war zuviel anderes los, unteranderem auch pobe, plus die ganze chose mit der wiedereröffnung vom lhiving.
    nun gut.
    es wird also morgen werden.
    interessieren dürften vorallem alle fragen rund um werbung und einfluss des geldgebers.
    das was ich bis jetzt an verträge und erfahrungen mit abbott (schweiz) gesammelt habe, lässt mich zuversichtlich sein.
    aber ich will minutiös abklären und euch dann informieren. (allerdings wähle ich dann gerne andere wege).

    vorerst dies
    michèle

  64. @ michèle:
    danke für die zwischen-info 🙂
    na dann als erstes mal – dass sich private turbulenzen baldigst legen …
    und – bin gespannt auf dienen bericht …
    glg

  65. Ondamaris,

    Es ist doch nicht zu verhindern, dass ein öffentliches Forum von jedem, der Interesse daran hat, mitgelesen, ausgewertet und sogar kommerziell genutzt wird! Ich gehe sogar davon aus, dass die Marketingabteilungen aller Pharmakonzerne sich ganz intensiv mit solchen Foren beschäftigen.

    Mir ist wichtiger, dass die Inhalte nicht kontrolliert werden, und da ist mir eine Privatperson im Grunde lieber als ein beliebiges Unternehmen.

  66. @ Eisbär
    Prinzipiell hast Du ja Recht. Jeder kann in einem öffentlichem Forum rumschnüffeln und die Posting irgendwie als Daten verwerten. Anders ist es aber, wenn jemand ein Forum eröffnet, um dann damit zu arbeiten. Der Grund, die Intention wäre zielgerichtet, um an gewisse Informationen heranzukommen. Wenn man dies aber dann noch verschleiert, und auf subtiler Ebene Versuchskaninchenfreundlich gefüttert werden, finde ich das schon anders. Falls dies im Lhiving denn so wäre.

    @ Michèle
    Mit dem Rauchen aufgehört, und dann noch so einen zusätzlichen Stress – Respekt!

    @ all
    Warum kein Forum über die DAH? Vorausgesetzt, man würde sich nicht zu sehr einmischen….

  67. Hey Sugar,
    wenn die DAH solch ein Forum eröffnen würde wären Fachberater etc. drin…. ich finde die „Hilfe zur Selbsthilfe“ ohne Belehrung und ohne, dass sich mein Gegenüber allzusehr an Beratungsleitfäden halten muss für mich selbst als angenehmer.
    LG,
    Adam

  68. Die DAH ist zu sehr finanziell abhängig als das sie es sich erlauben könnte ein unmoderiertes Forum zu unterhalten. Mit Sicherheit werden auch Themen diskutiert die im Widerspruch zu den Leitlinien – Vorgaben stehen. Von der Bundesregierung – der Gesundheitsliesel, der BZgA gewünschten Richtung mal ganz zu schweigen. Damit würde sich die DAH in Situationen monövrieren, die ihre Arbeit um einiges schwerer machen würde als sie es eh schon ist.

  69. @eisbär

    Es ist doch nicht zu verhindern, dass ein öffentliches Forum von jedem, der Interesse daran hat, mitgelesen, ausgewertet und sogar kommerziell genutzt wird! Ich gehe sogar davon aus, dass die Marketingabteilungen aller Pharmakonzerne sich ganz intensiv mit solchen Foren beschäftigen.

    Klaro – nur sollten sie erwischt werden das sie Inahlte oder gar teile von beiträge aus einem Forum verwenden . .dann ürfen sie sich warm anziehen. ich erinnere nur daran – wie ft haben wir Journalisten – TV Firmen die gerade um den 1.12. irgendwelche Infos von uns für rgendwelche dubiosen Sendungen etc haben wollten zum Teufel jagten. Da herrschte ein Konsens unter sehr vielen Usern im Lhiving. Und plötzlich ist das alles anders – plötzlich – hat man aus lauter Dankbarkeit das „endlich das Forum wieder da ist“ all das vergessen und velangt so quasi aus Dankbarkeit doch nicht alles so eng zu sehen? Hossa die Waldfee sag ich da nur.

    Zufällig ist es heute mal möglich die Nutzungsbedingungen des alten Lhiving abzurufen. 🙂

    Copyright/Urheberschutz
    Alle Informationen die auf der LHIVING.com Website angeboten werden sind urheberrechtlich geschützt. Du darfst diese Informationen nur für deinen eigenen, unkommerziellen Bedarf und nachdem du die diese Nutzungsbedingungen akzeptiert hast benutzen. Du darfst diese Informationen nur dann kopieren, speichern oder anderwärtig verwenden wenn
    – die Verwendung ausschließlich unkommerziellen Zwecken dient
    Bei einer kommerziellen Verwendung, egal welcher Art, musst du vorher eine schriftliche Genehmigung von uns besitzen. Ohne eine solche Genehmigung ist das Kopieren bzw. Benutzen unserer Informationen zu kommerziellen Zwecken nicht gestattet.
    LHIVING.com bietet u.a. auch Material an welches durch die Rechte Dritter geschützt ist. Alle Informationen die solches Material beinhalten, sowie Markennamen und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den jeweiligen Besitzrechten der jeweiligen Eigentümer.

    D.H. Das Copyright der Informatioen – beiträge der Lhiving com website AUCH des Forums liegen bei dem jeweiligen Poster – Mitglied das den Beitrag verfaßt hat.

    Und das betrifft alle Beiträge die die User – Mitglieder gepostet haben.
    Benutzung Interaktiver Bereiche
    LHIVING.com bietet interaktive Bereiche wie z.B. das LHIVING.com Forum an. Die Benutzung interaktiver Bereiche geschieht eigenverantwortlich, das heißt, jeder Nutzer dieser Bereiche ist selber für sein Verhalten und Material welches durch den Benutzer in den interaktiven Bereichen eingebracht wird verantwortlich. LHIVING.com übernimmt keinerlei Verantwortung für die Benutzung oder den Inhalt der Interaktiven Bereiche.
    Du darfst diese Bereiche nur dann benutzen, wenn du die folgenden Bedingungen zur Nutzung akzeptierst:

    4. Beiträge dürfen keine kommerziellen Ziele verfolgen.

    http://web.archive.org/web/20080101194330/www.lhiving.com/legal/

    Und das schließt auch den – die Betreiber – der Webside Lhiving.von mit ein. D.H. auc, die Betreiber, Webmaster und/oder Domainnhaber darf unsere Beiträge zu kommerziellen Zwekcne verwenden.

    Sollte es jedoch sein das Pharmaunternehmen oder wer auch immer sich auf die beiträge im Forum bezieht – diese als Grundlage für Untersuchungen verwendet oder sollten diese Informationen für soziale Untersuchungen verwendet werden – wobei ein kommerzieller Zweck dann verfolgt ist wenn es der Beruf eines Autors ist . . . http://www.palgrave-journals.com/jmm/journal/v6/n4/abs/5050048a.html

    tja . . . dann wäre dies ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen. Von einer beabsichtigten Absicht mal ganz zu schweigen.

    Hier geht es im Grunde genommen um eines. Bis zu dem zeitpuntkt um den 18/19 Dezember herum als das Lhiving noch online war gab es weder einen Grund noch irgendwelche Anzeichen das irgendwas faul im Staate Dänermark sein könnte. Erst als das Forum offline war und einige Leute die sich sehr gut mit dem WWW auskennen einfach in Erfahrung bringen wollten was Sache ist – Warum das Forum fast 3 Wochen fing das sich wundern an. Im Laufe dieser Recherchen kamen dann einige Informationen ans Tageslicht die einige Fragen aufgeworfen haben. Wer will darf natürlich Recherchen auch als Schnüffelei bezeichnen. 🙂 andenkopfgreif

    Insofern lag es Nahe das – als das Lhiving wieder zum Leben erweckt wurde sozusagen quasi aus den Tiefen des WWW wieder auferstand – es sich einige Fragen angesammelt haben die man gene beantwortet haben wollte.

  70. @Michèle
    Danke, dass du dich als Frau fürs Fachliche hier geäussert hast. Ich war einfach müde und gehöre anschliessend wieder ins Bett.

    @all
    Ein Blick ins neue „lhiving“ zeigte mir: Es wird – nicht zuletzt angeregt durch Mit-Moderator „Who am I“ – bereits über „einige Ex-User“ hergezogen, während wir uns im „Dolce Vita“ noch in einer angenehmen Runde des Miteinanderbekanntmachens befinden. Dies sagt wohl allerhand über den Hochmut der „Elite“ und die zu erwartende Qualität aus. Das von Michèle geplante Forum wird seinen berechtigten Platz haben – Und das von „Dreamer“ gewährte Asyl in einem Forum, welches auch später für Beiträge über Kunst etc. genutzt werden kann, muss als höchst verdankenswert bezeichnet werden.

    Gruss Bruno

    P.S: Einer der Ex-User, die „Who am I“ mit Forderungen nach Löschung seiner ehemaligen Beiträge „nerven“, bin ich. Ich forderte dies EIN EINZIGES MAL – bevor ich aus dem Mailverteiler austrat. Anschliessend hatten wir nichts mehr miteinander zu tun und werden es auch nie wieder. – Eigenartig, wie er hier – wie schon im Fall der „angeblichen“ Person, die meines Wissens nicht in den Mailverteiler gekommen sei, mit Implikationen arbeitet.
    B.

  71. Schön Dich wiederzusehen Bruno … mir haben die letzten Tage Deines Adventskalenders sehr gefehlt… da hab ich einen Hass auf das nicht vorhandene Forum geschoben 😉

  72. Als Alternative habe ich jetzt http://forumhiv.de/ ins Netz gestellt (ggf. kann es mit der DNS-Auflösung noch etwas dauern, da die Domain frisch registriert ist…spätestens übermorgen sollte die aber für jeden erreichbar sein). Finanziert aus meiner Privatschatuelle. Wie oben erwähnt, habe ich pro Monat so rund 80-90 GB ungenutzten Traffic, den ich noch verbraten kann. Eine Domain für 4,50 per anno plus 1,40 Setup war da gerade noch so drin.
    Und jetzt anmelden, Ihr Süsswassermatrosen, Ikonoklasten und Anthropophagen! Viel Spaß damit!

  73. Hallo Leute!
    Ich vergass darauf hinzuweisen, dass die von mir erwähnten Keifereien von „Who am I“ gegen zwei Ex-User in der Cafe-Ecke im Thread „Thread-Rekonstruktion“ nachzulesen sind und auch von Nicht-Infizierten aus unserem „Asyl“-Forum, das mittlerweile keine Werbung mehr braucht, mit Betroffenheit zur Kenntnis genommen wurden. – Selbstverständlich habe ich, sollte es wieder zu eigenartigen „Löschungen“ kommen, Kopien davon angefertigt, wenn auch nur auf meinem s/w-Laserdrucker.

    @Leviathan
    Ich weiss offen gestanden nicht recht, was ich zu deinem Vorhaben sagen soll. Bitte vergiss nicht: Michèle war ohnehin nach der ganzen Hetze der letzten Tage völlig verunsichert und wusste nicht, ob an dem von ihr lancierten Forum überhaupt noch Interesse bestehe. Meiner Meinung nach sollte ihre Arbeit jetzt nicht schon wieder „sabotiert“, sondern abgewartet werden. Es herrschen bei Gott genügend Unruhe und Unsicherheit. – Sei mir nicht böse, alter Freund: Aber ein Übermass an Konkurrenz wirkt jetzt kontraproduktiv.

    Gruss Bruno

  74. @ Leviathan:
    zunächst einmal: danke und gratulation zu deinem engagement … klasse

    @ Bruno & all:
    nun, leviathan hatte ja seinen vorschlag angekündigt. erstmal ist doch solch ein engagement klasse. vielleicht zeigt das, dass wir einfach koordinierter vorgehen solltem beim nächsten mal …

    ps – kommentar #77alt (technischen inhalts) aufgrund wunsch leviathan nach erledigung gelöscht

  75. @ Leviathan
    klasse – danke – und auch ein dank an die globalen kapitalistischen konzerne und ihre werbewochen . . 🙂

    @bruno
    der zweite um löschung nachsuchende war/bin ich – insebesondere der briefe an ilona – gesamt mails = 2

    @ondamaris
    darf ich dich ab heute sensei nennen . . . . tässchen matcha? 🙂
    meine erste frage an dich: warum sensei bin ich müll . . also ne ich meine werden meine beiträge als spam betrachtet . . . . 🙁
    ein verzweifelter dennis

  76. @Bruno

    Je länger ich über ein Pharmaunternehmen als Sponsor oder auch nur Geldgeber nachgedacht habe, desto unwohler fühlte ich mich dabei (wie auch einigen anderen hier). Zumal ich persönlich nicht die besten Erfahrungen mit der deutschen Dependance von Abbott gemacht habe (dazu habe ich jetzt mal was geschrieben: http://forumhiv.de/viewtopic.php?f=7&t=9 ).

    Es war einfach eine halbwegs spontane Entscheidung, schnell eine Alternativlösung mit dem wirklichen Themenschwerpunkt HIV/AIDS anzubieten. Nicht, daß ich Michèles Engagement nicht zu würdigen weiß, aber erstens stünde da Abbott dahinter (s.o.) und – soweit ich mich entsinne – sollte es ein dreisprachiges Forum werden, was die Entwicklung zeitlich sicherlich mehr oder wenig verzögern würde.
    Es steht natürlich jedem frei, die von mir angebotene Alternativlösung zu nutzen oder auch nicht. Wer sich in anderen Foren gut aufgehoben fühlt, prima. Wer mehrere Foren nutzen möchte oder einfach eine werbefreie, unabhängige Alternative sucht, ist jederzeit willkommen. Es kostet dich nichts, es werden keine Begriffe zensiert und wirklich moderieren will ich die Beiträge auch nicht, ich vertraue da auf die Selbstregulierung, die im alten Forum doch wirklich gut funktionierte.

  77. Dennis,

    Ich hätte diese Fragen auch gern beantwortet gesehen. Andererseits – der Admin kann eine herzerreissende Geschichte auftischen, warum/für wen er das Forum betreibt, die glaubwürdig aber trotzdem von vorn bis hinten erlogen ist. Das einzige, was an dem Forum authentisch ist, sind die Nutzer, zumindest einige… Ich finde es schade, wenn das jetzt auseinanderfällt, weil man sich etwas wünscht was es bekanntermaßen im Leben eben nicht geben kann: 100% Sicherheit, in dem Fall darüber, wer das Forum betreibt und was seine Absichten sind.

    Was das Copyright angeht, das bezieht sich -wenn überhaupt- nur auf den Wortlaut der Beiträge. Das Internet ist öffentlicher Raum! Projekt Information hat z.B. auch schon Diskussionen aus lHIVing.com zusammengefasst. Man kann nicht die Haut des Bären verkaufen aber das Fell nicht hergeben wollen. Wer seine Meinung öffentlich äußern will, muss auch ertragen dass sie gehört, (miss-)verstanden oder ganz anders verwendet wird, als man sich das vorgestellt hatte.

  78. Leviathan,
    Respekt, das Forum sieht wirklich toll aus. Geht doch verblüffend schnell, sowas aus dem Boden zu stampfen… Echt erstaunlich, dass andere dafür 3 Wochen brauchen.
    Ich werde trotzdem erstmal beide Foren nutzen… Ich möchte meine persönlichen Kontakte nicht von Problemen mit der (einen oder anderen) Administration bestimmen lassen. Und wehe, einer bezichtigt mich ein U-Boot zu sein! ]:-(

  79. @ Eisbär

    Das es keine 100% Sicherheit gibt – also ich weiß das. Und was das Geschichten erzählen betrifft die man als Wahrheit vekaufen kann – da gebe ich dir natürlich Recht. Imo ist da nur ein kleiner Unterschied. In den AGB´s wurde ausdrücklich festgelegt das die Beiträge und Inhalte zu keinem finazellen Zweck verwendet – benutzt werden dürfen bzw als Grundlage dienen dürfen. Und wer dagegen verstößt – der verstößt nicht nur gegen das Copyright und Urhebergesetz (besonders dann wenn es asdrücklich gesagt wurde) der wird sofort gesperrt. Viele die im Forum geschrieben haben waren ratz fatz weg vom Fenster wenn der Webmaster den Eindruck hatte das Beiträge einem finanziellen BAckground hatten.

    Nicht umsonst habe ich in meinem Blog alle Beiträge zwar unter CC gestellt http://de.creativecommons.org/index.php . D. H. jeder darf sie teilweise kopieren, verwenden – sich darauf beziehen ohne meine Zustimmung einzuholen wie man es braucht wenn man Artikel aus Zeitungen in direkter Rede verwenden möchte. Was ich mir aber verboten habe ist das alles was in meinem Bolg steht vewendet werden darf wenn mit der Verwendung finazielle Absichten vebunden snd. Dann bedarf es meiner ausdrücklichen Zustimmung.
    Es gibt mittlerweile genügend Urteile insebesondere was die Verwendung von Bildern betrifft wo dies ganz klar bestätgit wurde. Mittlerweile bezieht sich das Urheberrecht immer mehr auf das geschrieben Wort als geistiges Eigentum.

    Eben weil sich das Internet verändert hat – eben weil immer mehr das was andere schreiben zum einen Vorteil verwenden d.h. Geistiges Eigentum anderer mißbrauchen bzw sich aneignen und araus einen pers Vorteil zu ziehen wirden die grenzen Gott sei Dank so langsam klarer.

    Dennoch – wenn ich was auch immer schreibe dann bin ich mir sehr bewußt was ich tue – das es jeder lesen kann. Das heißt aber noch lange nicht das er mit dem was ich ins Netz stelle ohne mein Wissen und ggf Zustimmung machen kann was er will.
    Sollte ich z.b Beispiel irgendwie mal erfahren das eines meiner Fotos für was auch immer verwendet werden sollte – z.b. Beispiel für ne Marketing Kampagne für ein Produkt . . . . Hossa die Waldfee . . . dann klingelt es nicht nur in den Ohren desjenigen der eine solche Kampagne ins Leben ruft sondern in der Folge auch in meiner Kasse. 🙂

  80. Danke fürs Lob, Eisbär. Es hilft bei der Installation und bei der Layoutanpassung allerdings, wenn man etwas Ahnung von Webdesign, FTP, Photoshop, (X)HTML und CSS hat. Zumindest hat es mir geholfen. Ein paar Sachen sind aber derzeit noch ungelöst wie die mangelnde Session-ID-Übergabe bei den selbst angelegten Seiten.

    Und wieviele Foren man nun nutzt, bleibt jedem selbst überlassen. Also ich habe keine Probleme damit, wenn du dich jetzt in allen HIV-Foren, die Google so ausspuckt, anmeldest und ggf. sogar überall das gleiche reinschreibst. Solange das kein Spam für Viagra, levitiertes Wasser oder so ist…:-)

  81. @ ondamaris

    mittlerweile hat der webmaster erste erklärungen bzgl der studie – und auch was „seine anonymität betrifft“ abgegeben.

    http://www.lhiving.com/forum/viewtopic.php?f=9&t=7&st=0&sk=t&sd=a&sid=5210a0dabc8fa8b999b75abaa463927d&start=50

    das peinliche an seiner aussage ist nicht das es für ihn – den webmaster – im grunde normal und auch nicht zu umgehen ist das sein name mit seiner arbeit – in diesem fall dieser studie – bekannt ist und somit jedem zugänglich sondern es kommt darin zwischen den zeilen zum ausdruck das „der voarauseilende gehorsam was das löschen eines äh „brisanten threads betrifft“ (obwohl ich diese löschungsaktivität eher als ergebnis einer blockwartmentalität und verquastem denken bezeichnen würde) selbst dem webmaster sozusagen merkwürdig anmutet. 🙂

  82. @ Dennis:
    gerade gelesen, danke für den hinweis.
    nur – die meisten fragen hat er überhaupt nicht beantwortet, geschweige denn das seltsame verhalten in irgend einer weise erläutert. mein vertrauen ist so nicht wieder hergestellt – ich werd erstmal nur bei forumhiv.de posten …

  83. mittlerweile gibt es auch eine darstellung der sichtweise des webmaszers bzgl des warum er sich engagiert und eines groben überlickes der geschehnisse warum bzw wie es zum offline sein das alten lhving gekommen ist.
    http://www.lhiving.com/about_us.html

    nichts desto trotz sind die fragen die ich gestellt habe und die gelöscht wurden – still unbeantwortet. glücklicherweise habe ich mir meine postings (die gelöschten) kopiert und ich gesteh es – es juckt mich nicht wenige diese ins netz zu stellen. zum einen weil grundsätzliche fragen immer noch unbeantwort sind, zum anderen weil sich durch das fehlen der postings mittlerweile ein bild darstellt das immer weniger mit der realität zu tun hat.

    natürlich kann man sich an meinem ton aufhängen. das darf man gerne. nur der rüde ton den ich angeschlagen habe ist eine sache. der sachliche inhalt der fragen jedoch ist und bleibt dadurch unverändert.

    p.s.

    @ondamaris
    two of the same kind mit den gleichen gedanken . . . 🙂

  84. @ Dennis:
    nun, erstmal ist das „about“ ja schon ein guter schritt in die richtige richtung (die transparenz heisst)
    nun wären imo noch einige klare worte zu bezug (oder nicht) zwischen forum und seinen tätigkeitsgebieten angebracht …
    ach — ich fühl mich eigentlich auch ganz wohl auf forumhiv.de …

  85. …und so geht die Jagd denn fröhlich weiter :-((

    Blockwart, ja? Dennis, im Ernst, Blogwart war ja wenigstens noch originell. Gib dir in Zukunft wenigstens Mühe beim Nachtreten :-/

    Schade, dass es so endet. Ihr habt einen Fehler gemacht und ich hätte euch wenigstens die Chuzpe zugetraut, dann auch dazu zu stehen. Tut euch ein: „okay okay, ich habs übertrieben“ denn wirklich so weh?
    Zum Thema Verflechtung Job-Forum lege ich euch meine Perspetive nahe: Jemandem, der sich beruflich mit Non-Profit-Organisationen, Fundraising für soziale Einrichtungen beschäftigt und der nicht für ein Pharmaunternehmen tätig ist, unterstelle ich gerne, dass er schlicht und einfach eine soziale Ader hat und dafür einen großen Teil seiner Freizeit opfert.
    Ich hab im übrigen bei ondamaris auch keinen Curriculum Vitae gesehen, der seine beruflichen Stationen beleuchtet. Muss ich jetzt deswegen von einer üblen Gesinnung ausgehen?
    Wird diese ganze kacke irgendwann mal wieder zu nem zivilisierten Umgang untereinander führen?

    LG
    Balu

  86. „ach — ich fühl mich eigentlich auch ganz wohl auf forumhiv.de …“

    Na, das freut mich doch zu lesen…

    Stellt sich mir nur die Frage, warum diese About-Seite nicht gleich beim Neustart zu finden war bzw. warum Herr D. den Text nicht entsprechend ins Forum gestellt hat.
    Vor allem war beim Vergleich der Who-Is-Daten vor und nach dem Umzug der Domain nicht ersichtlich, was der aktuelle Domaininhaber mit dem alten Betreiber zu tun hat. Da finde ich Fragen, warum jetzt ein anderer die Domain betreibt, woher er ggf. die alte Datenbank hat et cetera mehr als berechtigt. Wäre all das gleich beim Neustart erwähnt worden, dann hätte Ondamaris hier nun nicht über 90 Kommentare :-).

  87. @ ondamaris
    da stimm ich dir zu – es ist ein anfang in richtung transparenz. und was das forumhiv betrifft geht s mir genauso.
    dennoch find s ich s letzendlich schade wie es gekommen ist. es hat mehr schaden als nutzen gebracht . . . .

  88. @ Balu:
    nun mal langsam :-).
    jeder hat seinen eigenen ton … ;-).
    allerdings: ich sehe nicht, wo ‚wir‘ einen fehler gemacht haben. es gibt ein neues forum, das finde ich erstmal erfreulich, das sehr transparent ist, ein impressum hat, und von einem beteiligten gemacht wird.
    und – wie ich schon oben kommentiert hab, die umstände beim anderen forum waren bisher nach dem off wenig vertrauenerweckend, und einige fragen sind ja noch offen …

    was das nachtreten angeht – ich hab auf ondamaris schon immer ein impressum auf der site, mit vollem namen …

    wie wäre es (allseitig), wenn wir dabei bleiben, jetzt nicht mehr nachzutreten, sondern in friedlicher ko-existenz zu foren?

Kommentare sind geschlossen.