Irak: Haft wegen Artikel über Homosexualität (akt.)

Sechs Monate Haft wegen eines Fachartikels über Homosexualität – im Irak ist dies möglich.

Ein wissenschaftlicher Artikel über Homosexualität brachte einen Arzt im Irak mit dem Gesetz in Konflikt.

Adel Hussein hatte im April 2007 einen wissenschaftlichen Artikel publiziert, in dem er sich mit Homosexualität beschäftigte. Dies missfiel dem Staatsanwalt von Erbil.

Am 24. November wurde der Arzt im nordirakischen Erbil (330km nördlich von Bagdad; kurdisches Autonomiegebiet) zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe sowie einer Geldstrafe von 125.000 Dinar (85 Euro) verurteilt, meldet nun ‚Reporters without Borders‘.

Die Organisation kommentiert “Sexual practices are part of the individual freedoms that a democratic state is supposed to promote and protect. Furthermore, Hussein did not defend homosexuality. He limited himself to describing a form of behaviour from a scientific viewpoint.”

Nachtrag:
10.12.2008: „Iraq reporter who wrote gay story freed“, meldet 365gay.

3 Gedanken zu „Irak: Haft wegen Artikel über Homosexualität (akt.)“

  1. „a scientific article published in April 2007 that detailed the physical effects of sodomy.“ heißt es bei den Reportern. Ich wüsste doch ganz gerne, was Hussein genau geschrieben hat.

  2. @ TheGayDissenter:
    nun, über die „physical effects“ bin ich auch gestolpert …
    allein, die suche nach dem aufsatz wäre wahrscheinlich fruchtlos, ich verstehe weder irakisch noch kurdisch …

  3. Anlässlich des Aid al-Adha-Festes ist er freigelassen worden:
    kleines flackerndes Lichtchen.
    Hamdulillah.

Kommentare sind geschlossen.