DAH unterzeichnet Mexiko-Manifest

Die Deutsche Aids-Hilfe hat sich als Organisation dem Mexiko-Manifest angeschlossen. Der Delegiertenrat hat am 15.11.2008 die Unterschrift ratifiziert.

Der Delegiertenrat der DAH, höchstes Organ der DAH zwischen den Mitgliederversammlungen, legt satzungsgemäß „mit dem Vorstand die Grundlinien der Arbeit der DAH fest, unterstützt den Vorstand und beaufsichtigt ihn auch.“
Der Delegiertenrat besteht aus Landesdelegierten, je zwei Vertreter(inne)n der drei nach Größe der Aidshilfen geordneten Mitgliederversammlungs-Stimmgruppen, je zwei Vertreter(inne)n der von der Mitgliederversammlung anerkannten Netzwerke sowie bis zu drei von der Mitgliederversammlung direkt gewählten Einzelpersonen.

Das “Mexico Manifest – Manifest der Menschen mit HIV und Aids zum Welt-Aids-Kongress 2008 in Mexico City” war auf Initiative der Schweizer Positiven-Organisation LHIVE entstanden.

Mitte Oktober hatte bereits der Vorstand der DAH sich dem Mexiko-Manifest angeschlossen. Am 5. Oktober 2008 war der Vorstand der deutschen Aids-Hilfe neu gewählt worden.

20 Gedanken zu „DAH unterzeichnet Mexiko-Manifest“

  1. schön!
    ich denke es ist, wie du sagst, an der zeit das manifest (nochmals) bekannt zu machen.
    …der wad ist ja nicht weit und der 30.januar als jahrestag des ekaf-statements könnte auch dazu dienen…

  2. @ Michele:

    Ich verstehe das als ermutigende Aufforderung, auch als einzelne Mitgliedsorganisation der DAH oder auch als Privatperson das Manifest (auch jetzt noch) mit zu unterzeichnen?

  3. @ termabox:
    das wäre doch schön, wenn nun auch einzelne mos und einzelpersonen den mut finden, sich dem mexiko-manifest anzuschliessen 🙂

  4. Als Mitglied des Delegiertenrats möchte ich Euch allen mitteilen das die Zustimmung ohne Diskussion einstimmig, bei einer Stimmenthaltung erfolgte.

  5. Ich darf nochmal insistieren!?

    Gibt es irgendwo im Net, außer in Deinem Post vom 04.08., eine deutschsprachige Fassung des Manifests?

  6. @ TheGayDissenter:
    mom, ich frag nach …
    (ursprung ist die dt. version. die notwendigkeit der englischsprachigen version entstand aufgrund der internationalen abstimmungen im vorfeld der mexico-konferenz, ich vermute deswegen steht die bei lhive.ch noch immer online …)

  7. das homepagetool war heute nicht zugänglich, schwierigkeiten bei bluewin oder swisscom…ich versuche es morgen.

  8. @ Michèle:
    klasse – danke!
    du müsstest eigentlich die dah jetzt als unterzeichner ergänzen können – oder benötigst du dazu was von der dah?
    lg ulli

    ps – ich fand den hinweis auf den datenstand der unterzeichner-liste ganz hilfreich …

Kommentare sind geschlossen.