Unsere Seite auf Google+
positiv schwul – Leben mit HIV und Aids

rätselhafter Sex #5

11. Oktober 2008 | Von | Kategorie: Aids

Heute eine gerissenere Folge des kleine Rätsels ;-) .

Frage

Bei gerissenem Kondom oder ungeschütztem Analverkehr kann die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit HIV eventuell verringert werden durch:

Antworten

1. Für den Gefickten: keine Darmspülungen, kein weiterer Analsex!
2. Für den Aktiven: Sobald wieder möglich: pinkeln, Schwanz behutsam mit (Flüssig)Seife waschen.
3. Unter bestimmten Umständen kommt auch die sog. „PEP“ in Frage, das ist eine medikamentöse Behandlung im Nachhinein. Informier Dich mal darüber !

Die Lösung(en) gibt’s demnächst hier … und bis dahin darf gern gerätselt werden … privat oder hier in den Kommentaren …

Die Aktion ist entstanden als ‘Rubbelkarten-Aktion’ der hessischen Aidshilfen anlässlich der CSDs in Frankfurt und Kassel 2008.

Tags:

Willst du neue Artikel mitbekommen? Dann abonniere den ondamaris-Newsfeed


Feed abonnieren Ondamaris als Feed lesen

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken


· read: 3586 · today: 2 · last: 1. November 2014

Ähnliche Beiträge zu diesem Themenbereich:

Keine Kommentare möglich.