Dominikanische Republik: neues Gesetz kriminalisiert HIV

Die Dominikanische Republik hat ein neues Gesetz verabschiedet. Gesetz Nr. 135-11 (‚HIV/AIDS Law) vom 7. Juni 2011 garantiert HIV-Positiven Grundrechte auf der Karibik-Insel – kriminalisiert aber die HIV-Übertragung. HIV-Positive, die von ihrem Status wissen und ihre Sexpartner/innen nicht vor Sex über ihren HIV-Status informieren, riskieren nach Art. 78 eine Strafe zwischen zwei und fünf Jahren Haft. Für absichtliche HIV-Übertragung drohen nach Art. 79 20 Jahre Haft.

Alliance 20.06.2012: Controversial Aids Law passed in Dominican Republic

1 Gedanke zu „Dominikanische Republik: neues Gesetz kriminalisiert HIV“

  1. Meine Meinung dazu?
    Da ich davon ausgehe, dass ein verantwortungsbewußter Mensch niemanden wirklich infizieren will, dürfte im Grunde keiner strafrechtlich verfolgt werden, der sich korrekt verhalten hat. Sprich: Entweder seinen Sexualpartner über seine Infektion in Kenntnis gesetzt , oder ein Kondom verwendet hat.
    Oder übersehe ich hier etwas?

Kommentare sind geschlossen.