Großbritannien: Positive bewerten und empfehlen Ärzte

HIV-Positive berichten anderen HIV-Positiven über ihre Erfahrungen mit Ärzten – und empfehlen HIV-Behandler. Dies ermöglicht eine neue Initiative – in Großbritannien.

Erstmals haben HIV-Positive in Großbritannien die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit Ärzten zu dokumentieren, diese zu bewerten und anderen Positiven HIV-Behandler zu empfehlen. Eine entsprechende Initiative wurde von der britische Aids-Organisation Terrence Higgins Trust (THT) in Zusammenarbeit mit der Organisation ‚My Aids‘ ‚IWantGreatCare’auf dem britischen Internetportal „My HIV“ [nicht zu verwechseln mit der US-amerikanischen Site ‚My HIV, My Aids‘] gestartet.

HIV-Positive, die sich über die Site ‚My HIV‚ (die vom Terrence Higgins Trust betrieben wird) anmelden, können auf ‚IWantGreatCare‘ vertraulich über ihre Erfahrungen mit Ärzten berichten und diese bewerten. Diese detaillierten, zusammengestellten Informationen können dann von anderen HIV-Positiven, die einen Arzt suchen, eingesehen und bei ihrer Entscheidung über eine Arzt-Wahl berücksichtigt werden. Die Bewertung der Behandler erfolgt anhand eines Fragen-Katalos (z.B. ob er / sie dem Arzt vertraut, ob der Arzt / die Ärztin zuhört bzw. ihm / ihr ausreichend Aufmerksamkeit gewidmet hat oder ob er / sie diesen Arzt empfehlen würde). Grundidee: Positive helfen Positiven – auch bei der Arzt-Wahl.

Vertreter des Terrence Higgins Trusts betonten, HIV-Positive würden auch heute noch beim Arzt oftmals stigmatiserende oder diskriminierende Erfahrungen machen, oder machten sich hierüber Sorgen. Man wolle mit dem neuen Portal HIV-Positiven eine Möglichkeit bieten, Ärzte zu finden, die sich sensibel mit ihrer Situation auseinander setzen, und auf gute HIV-Behandler mit hohem Qualitätsstandard hinweisen.

Die britische unabhängige Organisation ‚IWantGreatCare‘ ermöglicht Patienten, zu verschiedensten Erkrankungen ihre individuellen Erfahrungen mit Ärzten zu berichten und diese zu bewerten. Die Organisation beschreibt ihr allgemeines Anliegen so:

„Experiences and views of patients and their carers show that there is a huge range in quality of care received – not only in clinical outcomes, but in the actual experience of receiving care. iWantGreatCare empowers a doctor’s patients, patients‘ carers and relatives and colleagues rate them using objective criteria derived from the evidence base for patient satisfaction. Everything added to the site is seen and used by doctors and organisations to help them improve the service they provide.“

.

Immer wieder hört man/frau Fragen wie „Zu welchem, Arzt kann ich denn gehen?“ oder „Hast du einen Tipp für eine gute … ?“. Wichtiger beinahe noch, auch schlechte Erfahrungen mit Ärzten sind immer wieder zu hören, sei es Erfahrungen von Stigmatisierung oder Diskriminierung, Behandlungs-Probleme oder  gar -Verweigerungen (wie sie z.B. von Zahnärzten oder aus der Chirurgie immer wieder berichtet werden).

Erfahrungen mit Ärzten zu sammeln, und diese strukturiert zugänglich zu machen, auf dass andere HIV-Positive ihre Arzt-Wahl informiert und auf breiterer Basis treffen können – das wünschen sich vermutlich auch viele HIV-Positive in Deutschland.

Auch wenn Erfahrungen anderer Patientinnen und Patienten nicht das einzige Kriterium einer Arzt-Wahl sein sollten (sondern z.B. Faktioren wie Kompetenz, Behandlungserfahrung), die britische Initiative zur Bewertung und Empfehlung von HIV-Behandlern durch HIV-Positive ist ein spannendes Experiment …

.

weitere Informationen:
Terrence Higgins Trust 12.03.2012: Terrence Higgins Trust and iWantGreatCare launch UK’s first ever healthcare recommendation service for people with HIV
Pinknews 12.03.2012: THT’s myHIV site to let users find and recommend best HIV services
.

1 Gedanke zu „Großbritannien: Positive bewerten und empfehlen Ärzte“

  1. „Zu welchem, Arzt kann ich denn gehen?” diese rage(n) werden hier auch immer wieder gestellt. in zwei (drei) mir bekannten foren sind dafür unterforen eingerichet wo zum teil nach postletzahlen geordnet man antwort bekommt. mit kritik wird idr auch nicht gespaart.

    zum 3. forum – http://www.positivarbeiten.de/Forum/index.php – dieses forum hat sich auch was das theman ärzte betrifft als eine solche plattform angeboten. wenn man sich aber anschaut wie „oft“ dieses forum genutzt wird dann kann ich nur mit dem spruch der beduinen dienen:

    ich kann ein kamel nur an den brunnen führen, saufen muß es selbst . . .

Kommentare sind geschlossen.