Neu auf ondamaris: posT und Infact

Zwischen 2005 und 2009 erschienen zwei bedeutende Schriften zu HIV/Aids: zunächst von März 2005 bis 2008 die „posT“, und als ihr Nachfolger bis 2009 die „Infact“. Die Redaktion bestand aus Kalle Ohnemus und Bernd Aretz (der auch ondamaris-Autor ist).

In ‚posT‘ wie auch ‚Infact‘ erschienen zahlreiche wichtige und auch heute noch lesenswerte Artikel, Texte die weit über den aktuellen Anlass hinaus bedeutsam sind.

Was denkt Jacob Hösl zur Frage ‚Risikofaktor Justiz?‘?
Muss man, wie Martin Dannecker postuliert, ‚radikal sein in der Selbstreflektion‘?
Prof. Winfried Hassemer stellt Überlegungen an zur Frage ‚Was darf der Mensch mit sich?‘
Warum hält Hans Hengelein die Bettenverteilung für ‚keine wesentliche inhaltliche Aufgabe‘?
Was meint Dr. Volkmar Sigusch, wenn er von ‚Kultursodomie als Neoallianz‘ spricht?
Und wie steht es um ‚Lust und Frust auf dem Autobahnparkplatz‘?

Stöbern in posT und Infact lohnt sich!

Seit kurzem stehen alle erschienenen Ausgaben von ‚post‘ sowie ‚Infact‘ auf ondamaris zum Download und Stöbern zur Verfügung: unter der Rubrik ‚Service‘ (Navigationsleiste am Kopf der Seite). Dort sind die einzelnen Ausgaben nach Jahrgängen sortiert zu finden, jeweils mit Angaben zum Inhalt der einzelnen Ausgaben. Alle Ausgaben können im pdf-Format gelesen und herunter geladen werden (rechte Maus-Taste „Ziel speichern unter …“). Auf der Übersichts-Seite „posT / Infact“ findet sich zudem ein Gesamtverzeichnis aller Ausgaben und Artikel.

Vielen Dank an Bernd Aretz und Kalle Ohnemus für Einwilligung und Unterstützung!

1 Gedanke zu „Neu auf ondamaris: posT und Infact“

  1. Vielen Dank, eine gute Idee! Ich denke auch, dass viele der Artikel noch über den aktuellen Anlass hinaus zum Nachdenken anregen können. Man muss ihnen ja nicht immer zustimmen, aber wie es so nach dem ersten Überfliegen aussieht, kratzen sie an den üblichen Denkmustern und das kann nie schaden!

Kommentare sind geschlossen.