Schwule und Lesben gibt es nicht …

Man mag die Meldung kaum glauben.

Das polnische Bildungsministerium plant ein Gesetz. Ein ganz besonderes. Lehrern soll es zukünftig unter Androhung von Strafe verboten werden, im Unterricht auch nur zu erwähnen, dass es auch Schwule und Lesben gibt.

Bildungsminister (und Vize-Premierminister) Giertych möchte so die Jugend des Landes vor ‚homosexueller Propaganda‘ beschützen.
Selbst Aufklärungsmaterial (z.B. gegen Aids) wäre dann strafbar, wenn an Schulen verwendet.

Der polnische Ministerpräsident Kaczynski hält die Mehrheit im Parlament für diesen Gesetzentwurf für sicher.

Mehr bei der ARD, deren Warschauer Hörfunk-Korrespondent dazu geschrieben hat.

5 Gedanken zu „Schwule und Lesben gibt es nicht …“

  1. Hi Ulli,

    da möchte ich doch sehr hoffen, dass das Verbotene erst recht interessant wird *fg. Aber ansonsten ist es nur ein weiterer Schritt zurück ins Mittelalter in Polen. Ich bin gespannt, wie sich unsere Angie demnächst im Kartoffelkeller…sorry in Polen verhalten wird? Sie findet die polnischen Bedenken wegen einer europäischen Verfassung nachdenkenswert, und würde eine Verankerung christlicher Werte auch befürworten….

    Lg Kalle

  2. @ kalle:
    ja – bleibt zu hoffen, dass frau merkel auch ein wort in sachen rechtsstaat etc findet …
    lg in den urlaub,
    ulli

Kommentare sind geschlossen.