Obamamanie

Obama in Berlin – und alle sind begeistert. Alle?

‚Berlin wählt Obama‘, titelte die Netzzeitung während der US-Vorwahlen. Am 24. Juli 2008 ist Barack Obama nun in Berlin. Da er (noch ?) kein Präsident ist, darf er nicht am Brandenburger Tor sprechen. Aber an der Siegesäule, am Donnerstag um 19:00 Uhr, mit ‚Fanmeile‘, mit Blick auf Brandenburger Tor und Pariser Platz – auch eine imposante und medienwirksame Kulisse.

All denjenigen, die nun in den breiten Chor der Obamamanie einfallen, sei angeraten, sich ein wenig auch darum zu bemühen, welche Positionen Barack Obama in Sachen Homo-Politik vertritt bzw. in letzter Zeit so äußert …

Einige Beiträge (Ergänzungen erwünscht):
schwuler Quark
Same Sex Marriages in Kalifornien – was sagt eigentlich Barack Obama dazu?
Obama and Gay Marriage
Obamas California Contortion

1 Gedanke zu „Obamamanie“

  1. Ich muss ehrlich sagen, dass mir das, pardon, ein wenig hysterisches Gejubel in Berlin beim Obamabesuch eine Spur
    zu schrill war:
    Wer ist Obama? Die meisten haben wohl keine klare Antwort auf diese rage. Auf jeden Fall momentan nur ein Kandidat –
    und noch nicht gewählter Präsident.
    Und was sein Programm betrifft, da fehlen mir was die Auslandspolitik betrifft (zur Innenpôlitik fehlen mir wesentliche Informationen) doch noch einige Erläuterungen. Wenn möglich klare.
    Die Sozialpolitik – und auch hier eben die „gay politics“ scheinen mir noch reichlich verschwommen zu sein.
    Warten wir also erstmal ab ………..

Kommentare sind geschlossen.