APuZ-Heft „Homosexualität“

Das Magazin „Aus Politik und Zeitgeschichte“ widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe dem Thema Homosexualität.

„Aus Politik und Zeitgeschichte“ (APuZ) ist eine Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ zu zeitgeschichtlichen und sozialwissenschaftlichen Themen. Sie wird von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben.
Aus der Ankündigung:

„Zwischen fünf und zehn Prozent der Weltbevölkerung sind homosexuell. Nach aller wissenschaftlichen Erkenntnis ist Homosexualität ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal. Weltweit unterliegen Lesben und Schwule jedoch bis heute vielfältigen Formen häufig religiös verbrämter Diskriminierung.
Auch in Deutschland wird ihnen als gesellschaftlicher Minderheit nicht selten mit Angst oder gar Hass begegnet. Ein Coming Out ist, abhängig vom gesellschaftlichen und beruflichen Status sowie vom persönlichen Umfeld, meist noch immer mit einem nicht unerheblichen Risiko verbunden.“

Aus Politik und Zeitgeschichte Nr. 15-16 / 2010 "Homosexualität"
Aus Politik und Zeitgeschichte Nr. 15-16 / 2010 "Homosexualität"

Inhalt:

Editorial (Hans-Georg Golz)
Homosexuelle zwischen Verfolgung und Emanzipation – Essay (Volkmar Sigusch)
Eine Regenbogengeschichte (Benno Gammerl)
Diskriminierung von Homo- und Bisexuellen (Melanie Caroline Steffens)
Homosexualität und Fußball – ein Widerspruch? (Tatjana Eggeling)
Respekt und Zumutung bei der Begegnung von Schwulen/Lesben und Muslimen (Bernd Simon)
Homosexualität und internationaler Menschenrechtsschutz (Hans-Joachim Mengel)
AIDS-Prävention: Erfolgsgeschichte mit offenem Ausgang (Michael Bochow)

Aus Politik und Zeitgeschichte
Homosexualität
48 Seiten
erschienen 12.04.2010
(APuZ 15-16/2010)
pdf

Danke an Dirk für den Hinweis!

1 Gedanke zu „APuZ-Heft „Homosexualität““

  1. Pingback: Tweets die neu auf ondamaris: : APuZ-Heft "Homosexualität" erwähnt -- Topsy.com

Kommentare sind geschlossen.