immobilienwirtschaftliche Sprachverhunzung

allbezirklich
Wie schön, dass sich auch die Immobilien-Wirtschaft an den stetigen Bemühungen um zunehmende Sprach-Verhunzung beteiligt … „allbezirklich“, welch gelungene Wortschöpfung.

3 Gedanken zu „immobilienwirtschaftliche Sprachverhunzung“

  1. Polizeisprecher und juristische Würdenträger haben offensichtlich von Amts wegen eine besonders anstrengende und dröge Variante der deutschen Sprache zu befolgen.

    Seit einigen Jahren leide ich anfallsweise (unter Krämpfen und Lähmungen) immer wieder unter der Erinnerung an folgenden Satz:
    „Die dreiköpfige iranische Familie ist bereits seit drei Jahren in der Bundesrepublik aufhältig.“

    Dieses „aufhältig“ hinterläßt mich jedesmal als fast Vernervenzusammenbruchten.

  2. Tja, Ulli, nun hast Du aber die Sprachverhunzung mit einem „-“ auch verhunzt…

Kommentare sind geschlossen.